14.07.2017 - 16:43 Uhr | News | Quelle: dpa
Alle EM-Spiele über verschiedene Kanäle

-
Alle Spiele der Europameisterschaft sind ohne Zusatzkosten zu sehen. Allerdings zeigen die öffentlich-rechtlichen TV-Sender die 31 Partien nicht komplett in ihren Hauptprogrammen, sondern nutzen auch andere Kanäle. So wird das Eröffnungsspiel Niederlande gegen Norwegen am Sonntag im ZDF übertragen. Die anschließende Partie Dänemark gegen Belgien läuft – wie fünf weitere Spiele – als Stream über die Internetseite des Zweiten.

Die erste Begegnung der deutschen Mannschaft am Montag gegen Schweden zeigt die ARD. Das Erste nutzt bei neun Partien der EM in den Niederlanden den Digitalkanal One sowie fünfmal die Internetseite sportschau.de für ihre Live-Übertragungen. Alle 31 Partien zeigt zudem Eurosport über seine Free- und Pay-Plattformen.

ARD-Kommentatoren bei der EM sind Stefanie Baczyk, Bernd Schmelzer und Jan Neumann. Live-Reporter des ZDF sind Norbert Galeske, Claudia Neumann und Martin Schneider. Als Moderatoren arbeiten Claus Lufen (ARD) und Sven Voss (ZDF).

Relevante News

27.07.2017 - 17:14 Uhr
Österreichs Frauen entfachen Euphorie
Die Ski-Nation Österreich hat den Frauenfußball entdeckt. Spätestens mit dem ebenso souveränen wie sensationellen Einzug ins Viertelfinale der Europameisters...
weiterlesen
26.07.2017 - 23:01 Uhr
Österreich Gruppensieger vor Frankreich
Die österreichischen Fußballerinnen haben ihre erste Teilnahme an einem großen Fußballturnier gleich mit dem Einzug in die K.o.-Runde gekrönt. Das Team aus d...
weiterlesen
26.07.2017 - 15:00 Uhr
Jena: Hausicke darf zu Werder wechseln
Der FF USV Jena ist dem Wunsch von Lina Hausicke nachgekommen und hat den Weg frei gemacht für einen Wechsel zu Werder Bremen. Obwohl die 19-Jährige noch ein...
weiterlesen

Relevante Links

Diskutiere mit!

Bisherige Antworten zum Thema: 0.

» Jetzt mitdiskutieren!

Social Bookmarking

Auf Facebook teilen