05.11.2017 - 16:58 Uhr | News | Quelle: Soccerdonna
Erster Sieg: Köln gibt Rote Laterne ab

-
Der FC Bayern München hat die gestrige Niederlage der Wolfsburgerinnen in Freiburg genutzt, um am bisherigen Bundesliga-Tabellenführer vorbeizuziehen. Nach dem 3:1 (2:1)-Erfolg gegen den MSV Duisburg liegt der FC Bayern nach dem 7.Spieltag nun auf Rang zwei, der VfL rutschte auf den dritten Platz ab. Punktgleich mit Wolfsburg auf Platz vier: der 1.FFC Frankfurt, der Werder Bremen mit 4:0 (2:0) nach Hause schickte.

Die Münchenerinnen mussten gegen die noch punktlosen Zebras aus Duisburg erst einmal den Schock eines frühen Rückstands wegstecken: Sofia Nati erzielte für die Gäste das 1:0 (6.). Der FCB reagierte mit einem Doppelschlag nach knapp einer halben Stunde. Lucie Vonkova (26.) und Sydney Lohmann (29.) drehten mit ihren Treffern die Partie. Jill Rohr (Foto) setzte in der 54.Minute mit dem 3:1 den Schlusspunkt.

Frankfurt ließ gegen den SV Werder keinen Zweifel daran aufkommen, wer den Platz als Sieger verlassen würde. Laura Störzel (11.) und Jackie Groenen (40.) vor dem Seitenwechsel sowie Kathrin Hendrich (62.) und Lise Munk (89.) in Halbzeit zwei trafen für den FFC.

Das Spitzenquartett aus Freiburg (19 Punkte), Bayern (18), Wolfsburg und Frankfurt (beide 16) wird verfolgt von der SGS Essen (13) und Turbine Potsdam (11), die sich heute torlos voneinander trennten. Dahinter im derzeit gesicherten Mittelfeld: der SC Sand und die TSG 1899 Hoffenheim mit je neun Zählern. Auch diese Tabellennachbarn trafen direkt aufeinander, in Hoffenheim gewannen die Gastgeberinnen mit 1:0 (0:0). Das Siegtor für die TSG erzielte Stephanie Breitner erst in der Nachspielzeit (90.+1).

Im Tabellenkeller ist der 1.FC Köln der Gewinner des Spieltags. Der Aufsteiger bezwang durch ein Tor von Karoline Kohr (44.) den FF USV Jena mit 1:0 (1:0). Dank der ersten drei Saisonpunkte tauschte der FC den letzten gegen den zehnten Tabellenplatz, auf dem bis heute Jena stand. Die Thüringerinnen rutschten auf den elften Rang ab, neues Schlusslicht ist der MSV Duisburg.

(cmu)

Relevante News

12.01.2018 - 22:11 Uhr
Nati spielt künftig für Eindhoven
Die griechische Nationalspielerin Sofia Nati hat auf Facebook ihren Wechsel zum niederländischen Erstligisten PSV Eindhoven verkündet. Die 24 Jahre alte St...
weiterlesen
17.12.2017 - 16:51 Uhr
6:0 in Köln: VfL Wolfsburg Herbstmeister
Der VfL Wolfsburg geht nach einem 6:0 (0:0)-Sieg beim 1.FC Köln als inoffizieller Herbstmeister in die Winterpause. Am letzten Hinrunden-Spieltag sprang der ...
weiterlesen
03.12.2017 - 20:21 Uhr
Favoriten ziehen ins Viertelfinale ein
Favoritensiege im DFB-Pokal-Achtelfinale: In drei Partien setzte sich jeweils der Erstligist gegen unterklassige Gegner durch, in den zwei Bundesliga-Duellen...
weiterlesen