17.05.2017 - 13:46 Uhr | News | Quelle: dpa
Frankfurt stellt Nietgen frei

-
©imago
Nach einer öffentlichen Trainer-Kritik ist Peggy Nietgen vom Bundesligisten 1.FFC Frankfurt bis zum Ablauf ihres Vertrages am Saisonende freigestellt worden. «Die Vereinbarung soll den Weg für einen respektvollen Abschluss der langjährigen und sehr erfolgreichen Zusammenarbeit freimachen», erklärte FFC-Manager Siegfried Dietrich nach einem Gespräch mit der 30 Jahre alten Abwehrspielerin und ihrem Berater Dietmar Ness.

Nietgen, die unter ihrem Mädchennamen Kuznik zweimal die deutsche Meisterschaft, viermal den DFB-Pokal und einmal die Champions League gewann, hatte in einem Interview der «Bild»-Zeitung (Dienstag) schwere Vorwürfe gegen den Verein erhoben. «Ich wurde hier vom Trainerteam gemobbt», sagte Nietgen. «Das Trainerteam ist eine Frechheit.» Ob Nietgen, die 2013 vom VfL Wolfsburg nach Frankfurt kam, im Sommer den Verein wechselt oder ihre Karriere beendet, ist offen.

Relevante News

07.05.2017 - 13:52 Uhr
Bayer und Bayern mit Rückschlägen
Zum Auftakt des 19.Bundesliga-Spieltags hat der 1.FFC Frankfurt den Hoffnungen des FC Bayern, noch den zweiten Tabellenplatz und damit die Qualifikation für ...
weiterlesen
01.05.2017 - 20:51 Uhr
Yokoyama stürmt künftig für Frankfurt
Die 23-jährige japanische Nationalspielerin Kumi Yokoyama wird in der kommenden Saison das Trikot des 1.FFC Frankfurt tragen. Die Offensivspielerin wechselt ...
weiterlesen
21.04.2017 - 14:41 Uhr
Gidion von Essen nach Frankfurt
Der 1.FFC Frankfurt vermeldet seinen ersten Zugang für die kommende Saison: Mittelfeldspielerin Margarita Gidion (Foto) verlässt die SGS Essen und wechselt z...
weiterlesen

Relevante Links

Diskutiere mit!

Bisherige Antworten zum Thema: 0.

» Jetzt mitdiskutieren!

Social Bookmarking

Auf Facebook teilen