28.08.2017 - 00:16 Uhr | News | Quelle: soccerdonna
Köln und Werder mit Mühe weiter

-
©Werder Bremen
Eine Woche vor dem Liga-Start begann an diesem Wochenende schon traditionell der DFB-Pokal. In der ersten Runde wurden die Zweitligisten und die beiden Erstliga-Aufsteiger gefordert. Sowohl der 1.FC Köln als auch Werder Bremen als die diesjährigen Bundesliga-Neulinge schafften den Sprung in die zweite Runde, taten sich aber schwer.

Werder Bremen kam beim TSV Jahn Calden aus der Hessenliga nur mit großer Mühe zu einem 2:1 (0:1)-Erfolg. Johanna Hildebrandt brachte den Außenseiter vor fast 500 Zuschauern in der 20.Minute in Führung, die Cindy König (64./Foto) egalisierte. Den Siegtreffer für den SV Werder erzielte Nora Clausen in der 78.Minute. Auch Köln kam erst in der Schlussphase zum 2:0 (0:0) beim FFC Wacker München. Meike Meßmer (75./80.) sorgte per Doppelschlag fürs Weiterkommen der Domstädterinnen.

Den höchsten Sieg feierte Bundesliga-Absteiger Borussia Mönchengladbach mit einem 9:0 (3:0) beim Regionalligisten SC Siegelbach. Kelly Simons (16.), Anne-Catherine Kufner (25.) und Kerstin Bogenschütz (36.) ließen mit ihren Toren schon in der ersten Halbzeit keinen Zweifel aufkommen, wer in die zweite Runde einzieht. Erneut Bogenschütz (55./Elfmeter) und Pauline Dallmann (64.) schraubten das Ergebnis auf 5:0, ehe die Gastgeberinnen in den letzten Minuten komplett einbrachen. Kufner (83.), Jule Dallmann (84./90.) und Valentina Oppedisano (85.) machten den Kantersieg perfekt.

Für Überraschungen sorgten zwei Regionalligisten. Der Magdeburger FFC warf den Zweitliga-Aufsteiger TV Jahn Delmenhorst durch drei Tore in den letzten zehn Minuten mit 4:1 (1:1) aus dem Pokal, und der TSV Limmer schaltete den Zweitligisten Blau Weiß Hohen Neuendorf mit 2:1 (1:1) aus. Julie Steckhan, der bereits das Führungstor gelang, markierte erst eine Minute vor dem Abpfiff den Siegtreffer.

Relevante News

07.10.2017 - 22:28 Uhr
DFB-Pokal: Sand mit Kantersieg
Der Start in die 2.Runde im DFB-Pokal verlief erwartungsgemäß. Die Favoriten – in drei Partien spielten Erstligisten gegen unterklassige Teams – setzten sich...
weiterlesen
09.09.2017 - 16:30 Uhr
SC Freiburg gewinnt in München
Optimale Ausbeute nach zwei Spielen: Der VfL Wolfsburg, Turbine Potsdam, der 1.FFC Frankfurt und der SC Freiburg stehen mit je sechs Punkten an der Spitze. A...
weiterlesen