13.08.2019 - 09:03 Uhr | News | Quelle: dpa
Bundesliga künftig freitags in Eurosport - Verhandlungen mit ARD

-
Die Frauenfußball-Bundesliga soll in der neuen Saison regelmäßig im frei empfangbaren TV zu sehen sein. Das Freitagabend-Spiel wird künftig bei Eurosport gesendet. Zudem verhandelt der Deutsche Fußball-Bund mit der ARD, damit es die Zusammenfassung eines Spiels in der Sportschau gibt. «Wir wollen die Wahrnehmung der Liga stärken und können da neue Schritte gehen», sagte DFB-Direktorin Heike Ullrich bei einer Pressekonferenz am Montag in Frankfurt/Main.

Das erste Freitagspiel ist in dieser Woche die Eröffnungspartie zur neuen Saison zwischen den Ex-Meistern 1. FFC Frankfurt - Turbine Potsdam (18.30 Uhr). Magenta Sport hat die Rechte für alle Spiele. Freitags wird normalerweise um 19.15 Uhr gespielt, samstags um 13.00 Uhr und sonntags um 14.00 Uhr. Der Vertrag mit Eurosport läuft über drei Jahre.

Einige Pannen gab es bei den erstmaligen Übertragungen der 2. Liga von Soccerwatch am Wochenende. «Das wollten wir nicht. Dem gehen wir auch nach», sagte Ullrich.

«Wir haben sicherlich die stärkste Liga in Europa, auch wenn überall viel Geld ins Spiel gebracht wird», sagte Frankfurts Manager Siegfried Dietrich, der Vorsitzender des neuen DFB-Ausschuss für die Frauen-Bundesliga werden soll, mit Blick auf Investitionen in England, Frankreich, Spanien und Italien. Gleichzeitig räumte Dietrich auch mit Blick auf das Viertelfinal-Aus der Nationalmannschaft bei der WM in Frankreich ein: «Wir sind momentan vielleicht in einer Senke drin, aus der wir ganz sicherlich mit dem Engagement, das wir zeigen, herauskommen.»

«Wir wollen am besten alle drei Titel gewinnen. Wäre schön, wenn wir das mal wieder in der Champions League schaffen würden», sagte Nationaltorhüterin Almuth Schult vom Double-Gewinner VfL Wolfsburg.

Relevante News

20.08.2019 - 14:21 Uhr
"Wunde und Schmerz noch da": DFB-Frauen arbeiten WM-Scheitern auf
Algarve-Cup und Testspiele statt Olympische Spiele: Mit dieser Aussicht geht die DFB-Frauen-Auswahl in die neue Länderspiel-Saison. Erst einmal muss aber n...
weiterlesen
20.08.2019 - 14:19 Uhr
DFB-Frauen ohne Schult und Hegering in die EM-Qualifikation
Ohne die verletzte Torhüterin Almuth Schult und Abwehrspielerin Marina Hegering, aber mit den Rückkehrerinnen Felicitas Rauch, Lena Lattwein und Lisa Schmi...
weiterlesen
20.08.2019 - 09:11 Uhr
FIFA verbucht Rekord: Zehn Bewerber für WM 2023
Insgesamt zehn Bewerber haben beim Fußball-Weltverband FIFA ihr Interesse an der Ausrichtung der WM 2023 abgegeben. Nachdem der FIFA-Council entschieden ha...
weiterlesen

Relevante Links

Diskutiere mit!

Bisherige Antworten zum Thema: 0.

» Jetzt mitdiskutieren!

Social Bookmarking

Auf Facebook teilen