07.09.2019 - 23:19 Uhr | News | Quelle: dpa
Däbritz und Marozsan für FIFA-Weltauswahl der Frauen nominiert

-
©FC Bayern
Die deutschen Frauen-Fußball-Nationalspielerinnen Dzsenifer Marozsan und Sara Däbritz sind für die Top-Elf des Weltverbands FIFA und der Spielergewerkschaft FIFPro nominiert. Die Mittelfeldspielerinnen gehören wie US-Superstar Megan Rapinoe und die Brasilianerin Marta zur 55-köpfigen Vorauswahl, die am Mittwoch bekannt gegeben wurde. Die von Profi-Fußballerinnen gewählte Auswahl wird 2019 erstmals gemeinsam von der FIFA und FIFPro gekürt.

Bekanntgegeben wird die Top-Elf in diesem Jahr wie auch die Sieger der Wahl zum Weltfußballer am 23. September in der Mailänder Scala. Nach dem enttäuschenden Viertelfinal-Aus bei der WM haben es nur zwei deutsche Nationalspielerinnen in die Vorauswahl geschafft. Weltmeister USA ist mit gleich 14 Spielerinnen vertreten, WM-Finalist Niederlande und die viertplatzierten Engländerinnen mit je sieben.

Relevante News

04.09.2019 - 09:26 Uhr
8:0 in der Ukraine: DFB mit zweitem Sieg in EM-Quali
Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg hatte die Ukraine als "stärksten Gruppengegner" bezeichnet - doch ihre Mannschaft löste die Auswärtsaufgabe souverä...
weiterlesen
03.09.2019 - 11:29 Uhr
Nationalmannschaft in EM-Qualifikation gegen Ukraine
Die deutsche Nationalmannschaft bestreitet am Dienstag ihr zweites Gruppenspiel in der EM-Qualifikation. Die Auswahl von Bundestrainerin Martina Voss-Teck...
weiterlesen
02.09.2019 - 10:33 Uhr
DFB-Elf auch in der Ukraine ohne Bayern-Spielerin Carolin Simon
Die deutsche Frauenfußball-Nationalmannschaft muss auch im zweiten EM-Qualifikationsspiel auf Abwehrspielerin Carolin Simon vom FC Bayern München verzichte...
weiterlesen

Relevante Links

Diskutiere mit!

Bisherige Antworten zum Thema: 0.

» Jetzt mitdiskutieren!

Social Bookmarking

Auf Facebook teilen