12.03.2019 - 22:13 Uhr | News | Quelle: dpa
DFB-Pokal: FC Bayern schaltet Rekordmeister Frankfurt aus

-
Vorjahres-Finalist FC Bayern München hat im DFB-Pokal der Frauen das Halbfinale erreicht und Rekordmeister 1. FFC Frankfurt besiegt. Die Münchnerinnen gewannen am Dienstagabend in der Mainmetropole mit 3:1 (2:1) und wurden damit ihrer Favoritenrolle gerecht. Für die Gäste trafen Lina Magull (19. Minute), Fridolina Rolfö (37.) und Jovana Damnjanovic (87.) zum Sieg, zwischenzeitlich hatte Laura Freigang (45.) den Anschlusstreffer erzielt. Der 1. FFC Frankfurt hat 2014 letztmals den Pokal gewonnen, beim FC Bayern datiert der letzte Titel in diesem Wettbewerb aus dem Jahr 2012.

Zuvor hatte 1899 Hoffenheim das erste Viertelfinale mit 7:1 (2:0) bei Bayer Leverkusen gewonnen. Offensivspielerin Tabea Waßmuth gelangen drei Tore für die Gäste aus dem Kraichgau. Am Mittwoch trifft Borussia Mönchengladbach auf den SC Freiburg (16.30 Uhr), Titelverteidiger VfL Wolfsburg empfängt später (18.00 Uhr) den 1. FFC Turbine Potsdam.

Relevante News

25.03.2019 - 08:48 Uhr
Kantersieg für Wolfsburg - FC Bayern hält Schritt
Der Kampf um die deutsche Fußballmeisterschaft der Frauen bleibt spannend. Die beiden punktgleichen Titelanwärter gewannen auch am 17. Bundesliga-Spieltag....
weiterlesen
24.03.2019 - 16:55 Uhr
Juventus siegt im Spitzenspiel – Zuschauerrekord auch in Italien
Wie erwartet konnte auch der italienische Fußball von der derzeitigen Euphorie im Frauenfußball profitieren und am 19. Spieltag der Serie A einen neuen Zusch...
weiterlesen
24.03.2019 - 16:35 Uhr
Schnaderbeck mit Comeback bei Arsenal
Viktoria Schnaderbeck (28) gab am 16. Spieltag der englischen Super League ihr Debüt für Arsenal London. Die Österreicherin hatte sich im vergangenen Sommer,...
weiterlesen