14.05.2019 - 14:19 Uhr | News | Quelle: dpa
Sorgen um die Nummer eins: Schult vor WM an Schulter verletzt

-
©VfL Wolfsburg
Die Nationalmannschaft bangt vor der Weltmeisterschaft in Frankreich um Stammtorhüterin Almuth Schult. Die 28 Jahre alte deutsche Nummer eins plagt sich seit einiger Zeit mit einer Schulterverletzung. Gleichwohl gehört die Torfrau vom Double-Gewinner VfL Wolfsburg zum 23 Spielerinnen umfassenden WM-Kader, den Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg am Dienstag in Frankfurt bekannt gab. Schult fährt auch mit in das abschließende WM-Trainingslager vom 24. bis 30. Mai in Grassau. Dort soll sie weiterhin intensiv behandelt werden.

«Almuth hat schon länger Probleme mit der Schulter und hat sich im Training noch mal verletzt», sagte die 51 Jahre alte Cheftrainerin. Voss-Tecklenburg stellte klar, dass Schult nur mit zur WM fährt, «wenn sie dort 100 Prozent performen kann». Sollte Schult für die WM vom 7. Juni bis 7. Juli ausfallen, würde die Freiburgerin Merle Frohms für das Turnier zur Nummer eins aufsteigen und Lisa Schmitz in den Kader nachrücken. Wie vier weitere Spielerinnen nimmt die 27 Jahre Keeperin von Turbine Potsdam mit ins Trainingslager.

Wie der Deutsche Fußball-Bund (DFB) zudem bekanntgab, wird Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier die Frauen-Auswahl am 25. Mai im Trainingslager am Chiemsee besuchen.

Relevante News

20.05.2019 - 22:50 Uhr
SC Sand verpflichtet Klett
Torhüterin Manon Klett (22) zieht es zum Erstligisten SC Sand. Die langjährige Wolfsburgerin wechselte erst im Sommer vom VfL zum FSV Gütersloh 2009. Die bis...
weiterlesen
20.05.2019 - 19:37 Uhr
Wolfsburgs Hansen wechselt zum FC Barcelona
Seit Winter steht fest, dass Caroline Graham Hansen ihren Vertrag beim VfL Wolfsburg nicht verlängern wird und den deutschen Meister und Pokalsieger verlasse...
weiterlesen
17.05.2019 - 13:32 Uhr
Turbine-Trainer Rudolph: DFB-Team einer der «Favoriten» auf WM-Titel
Matthias Rudolph, Trainer von Bundesligist Turbine Potsdam, traut den deutschen Fußballerinnen bei der Weltmeisterschaft in Frankreich den Titelgewinn zu. «D...
weiterlesen

Relevante Links

Diskutiere mit!

Bisherige Antworten zum Thema: 0.

» Jetzt mitdiskutieren!

Social Bookmarking

Auf Facebook teilen