08.10.2017 - 16:48 Uhr | News | Quelle: dpa
«Großer Schritt für den Frauenfußball»

-
©lsk-kvinner.no
Norwegens Fußball-Verband (NFF) nimmt künftig eine Vorreiterrolle in Sachen Gleichberechtigung ein. Nach eigenen Angaben hat der Verband die Entschädigungszahlungen für seine Nationalteams neu geregelt und von 2018 an die Frauen mit den Männern gleichgestellt. NFF-Präsident Terje Svendsen bezeichnete die Angleichung als Mittel, «dass die Frauen sportlich mit den anderen Nationen besser Schritt halten können».

Die Frauen-Nationalmannschaft erhält den Angaben zufolge künftig sechs Millionen Norwegische Kronen (knapp 640.000 Euro) pro Jahr statt bisher 3,1 Millionen Kronen. Damit wurden die Zuwendungen fast verdoppelt. «Bessere Bedingungen machen es einfacher für uns, den Fokus auf mehr Training und Fußball im Alltag zu legen», sagte Nationalspielerin Ingrid Moe Wold (Foto)von Lilleström SK. Auch Caroline Graham Hansen vom deutschen Meister VfL Wolfsburg begrüßte die Entscheidung. «Das war vielleicht für euch eine kleine Sache, aber für den Frauenfußball ein großer Schritt», schrieb Hansen bei Instagram.

Die Männer, die Einbußen von rund 50.000 Euro jährlich hinnehmen müssen, akzeptieren die Entscheidung zugunsten der Frauen. «Wir spielen im Nationalteam nicht wegen des Geldes», sagte Nationalspieler Stefan Johannsen.

Relevante News

11.10.2017 - 20:09 Uhr
12:2! Torfestival in Wolfsburg
Der VfL Wolfsburg ist mit einem Kantersieg ins Achtelfinale der Champions League eingezogen. Der Deutsche Meister deklassierte vor 1753 Zuschauern den spanis...
weiterlesen
07.05.2017 - 15:42 Uhr
Wolfsburg gewinnt Topspiel bei Turbine
Der VfL Wolfsburg ist dem Titelgewinn einen großen Schritt näher gekommen. Durch einen 3:1 (1:1)-Sieg beim Tabellenzweiten Turbine Potsdam haben sich die Wöl...
weiterlesen
23.04.2017 - 17:38 Uhr
5:1! Wolfsburg baut Tabellenführung aus
Der VfL Wolfsburg hat am 17.Spieltag in der Allianz Frauen-Bundesliga seine Tabellenführung ausgebaut. Das Team von Trainer Ralf Kellermann gewann nach einer...
weiterlesen

Relevante Links

Diskutiere mit!

Bisherige Antworten zum Thema: 0.

» Jetzt mitdiskutieren!

Social Bookmarking

Auf Facebook teilen