11.02.2018 - 16:36 Uhr | News | Quelle: Soccerdonna
MSV vor dem Abstieg – Wolfsburg weiter

-
©canadasoccer.com
Im Nachholspiel des 11.Bundesliga-Spieltags trafen die beiden Tabellen-Kellerkinder aufeinander: Der FF USV Jena empfing als Vorletzter den MSV Duisburg, der alle seine zehn Saisonspiele verlor. Die Thüringerinnen setzten sich in diesem wichtigen Abstiegsduell klar mit 3:0 (1:0) durch und haben nun vier Punkte, während die Zebras dem Abstieg ein großes Stück näher kommen. In der 20.Minute ging der FF USV in Führung: Susann Utes beendete mit ihrem Führungstreffer die torlose Jenaer Zeit von 786 Spielminuten. Am 2.Spieltag hatte Amy Pietrangelo (Foto) beim 2:2 gegen Werder Bremen zum letzten Mal getroffen. Und eben diese 24 Jahre alte Kanadierin entschied die Begegnung gegen den MSV mit ihrem Tor zum 2:0 in der 81.Minute. Die Gäste waren viel zu harmlos und machten über 90 Minuten kaum den Eindruck, sich gegen den drohenden Abstieg zu stemmen. Lisa Seiler gelang in der Nachspielzeit sogar noch der dritte Treffer zum verdienten Sieg für Jena (90.+2). Der FF USV bleibt zwar Tabellenelfter, hat aber mit nur zwei Punkten Rückstand wieder Kontakt zum 1.FC Köln, der als Zehnter den ersten Nichtabstiegsplatz belegt.

In einem weiteren Nachholspiel – allerdings des 10.Spieltags – setzte sich die SGS Essen beim 1.FFC Frankfurt mit 1:0 (0:0) durch. Linda Dallmann gelang der späte Siegtreffer in den letzten Sekunden (90.+2). Damit ist die Hinrunde abgeschlossen. Essen rückt mit 17 Punkten auf den siebten Platz vor, die Frankfurterinnen bleiben Fünfter mit 19 Zählern.

Ebenfalls abgeschlossen wurde das Achtelfinale im DFB-Pokal mit der Partie BV Cloppenburg gegen VfL Wolfsburg. Der Doublesieger gewann beim Zweitligisten vor fast 500 Zuschauern mit 5:0 (2:0). Lara Dickenmann (27.) und Sara Björk Gunnarsdottir (31.) stellten mit ihren Treffern nach einer halben Stunde die Weichen auf Sieg. Ella Masar (73.) und Alexandra Popp ((76./82.) ließen weitere Tore für den Favoriten folgen. Damit bietet sich dem SC Sand nun im Viertelfinale die Möglichkeit, sich gegen den VfL Wolfsburg für die Niederlagen in den beiden vergangenen Pokalendspielen 2016 und 2017 zu revanchieren – das Los bescherte dem VfL gegen Sand allerdings das Heimrecht.

(cmu)

Relevante News

22.02.2018 - 12:58 Uhr
Heaberlin verlängert beim 1.FFC Frankfurt vorzeitig
Torhüter Bryane Heaberlin hat ihren Vertrag beim 1.FFC Frankfurt vorzeitig um zwei weitere Jahre verlängert. Nachdem bereits Janina Hechler und Tanja Pawolle...
weiterlesen
20.02.2018 - 22:52 Uhr
Wegen TV-Übertragung: FFC Frankfurt gegen Potsdam vorverlegt
Das Viertelfinal-Spiel zwischen dem 1. FFC Frankfurt und Turbine Potsdam im DFB-Pokal der Frauen ist um einen Tag auf den 13. März vorverlegt worden. Grund d...
weiterlesen
18.02.2018 - 14:25 Uhr
Werder erkämpft sich einen Punkt
Der 1.FFC Frankfurt hat sich von der Heimniederlage im Nachholspiel gegen die SGS Essen gut erholt und zum Rückrunden-Auftakt in der Bundesliga beim 1.FC Köl...
weiterlesen