Neid zur «Welttrainerin des Jahres» gewählt


Foren - Diskussionsforen - News-Forum - Neid zur «Welttrainerin des Jahres» gewählt

neues themaAntworten
Neid zur «Welttrainerin des Jahres» gewählt |  Startbeitrag 09.01.2017 - 23:29
  flingern-zebra
Beiträge: 1709
IP: logged
Das ist noch einmal eine tolle Anerkennung nach Beendigung ihrer Trainerkarriere im vergangenen Jahr: Silvia Neid (Foto) ist zur Welttrainerin des Jahres gewählt worden. Damit hat sie die Abstimmung des Weltverbandes FIFA bereits zum dritten Mal nach 2010 und 2013 gewonnen. Die ehemalige deutsche Nationaltrainerin ist die einzige Trainerin, die diesen Preis mehr als einmal verliehen bekommen hat.

«Ich bin überwältigt, dass ich diesen Preis zum dritten Mal entgegennehmen darf. Das ist einer der schönsten Momente meiner Laufbahn», zitiert der Sportinformationsdienst SID die 52-Jährige, die mit weitem Abstand gewann: Neid verwies mit 30 Prozent der Stimmen Jill Ellis (USA/16,7 Prozent) und Pia Sundhage (Schweden/16,5 Prozent) auf die Plätze zwei und drei. Neid leitet nach ihrem Rücktritt als Bundestrainerin die neu geschaffene Scouting-Abteilung für Frauen und Mädchen beim DFB.

Bei den Spielerinnen setzte die Weltmeisterin Carli Lloyd (USA) mit 20,7 Prozent durch. Die fünfmalige Siegerin Marta aus Brasilien erreichte diesmal mit 16,6 Prozent nur den zweiten Rang, Dritte wurde Melanie Behringer vom Deutschen Meister FC Bayern München. Auf die 34-Jährige, die im vergangenen Sommer bei den Olympischen Spielen mit dem deutschen Nationalteam die Goldmedaille gewann, entfielen 12,3 Prozent. Zu dem Erfolg in Rio steuerte Behringer fünf Tore bei. «Ich bin ein bisschen traurig, ich wäre es gerne geworden», so Behringer, die nach dem Olympiasieg und 123 Länderspielen von der DFB-Auswahl zurücktrat, laut SID. Behringer wäre die vierte Deutsche nach Birgit Prinz (2003 bis 2005), Nadine Angerer (2013) und Nadine Keßler (2014) gewesen, die den Preis gewonnen hätte.

neues themaAntworten


Foren - Diskussionsforen - News-Forum - Neid zur «Welttrainerin des Jahres» gewählt