09.05.2017 - 00:38 Uhr | News | Quelle: Soccerdonna
Schnell, schneller, Vonkova

-
©FF USV Jena
Soccerdonna vermeldete es schon gestern, nun hat die Redaktion des Videoportals DFB-TV (Die Ligen) die Zeit noch einmal genau gestoppt und bestätigt: Beim 4:1-Sieg des FF USV Jena gelang Lucie Vonkova (Foto) das schnellste Tor in der Bundesliga-Geschichte. 9,9 Sekunden brauchte die tschechische Nationalstürmerin für den Führungstreffer des USV am 19.Spieltag. Damit knackte sie den alten Rekord, den Michaela Hetke vom FFC Heike Rheine hielt. In der Saison 1998/99 gelang ihr im Spiel gegen den FSV Frankfurt nach elf Sekunden der Rekordtreffer, der fast 20 Jahre hielt. «Ich bin total happy», sagte die verdutzte Vonkova nach dem Spiel.

Relevante News

18.05.2017 - 19:40 Uhr
Woeller bleibt in Jena
Die Kanadierin Shannon Woeller, die der FF USV Jena in der Winterpause für zunächst ein halbes Jahr verpflichtete, hat die in sie gesetzten Erwartungen offen...
weiterlesen
16.05.2017 - 11:23 Uhr
Chronische Entzündung: Längert hört auf
Nach elf Jahren im Spitzensport und insgesamt 230 Pflichtspielen ist Schluss: Kathrin Längert vom FF USV Jena beendet aus gesundheitlichen Gründen ihre Karri...
weiterlesen
14.05.2017 - 22:00 Uhr
USV: Utes bleibt, Portugiesinnen gehen
Eine wichtige Personalangelegenheit wurde vergangene Woche fixiert: Jenas «Sechster» Susann Utes (Foto) hat ihren Vertrag im Paradies verlängert und geht dam...
weiterlesen

Relevante Links

Diskutiere mit!

Bisherige Antworten zum Thema: 0.

» Jetzt mitdiskutieren!

Social Bookmarking

Auf Facebook teilen