09.05.2017 - 00:38 Uhr | News | Quelle: Soccerdonna
Schnell, schneller, Vonkova

-
©FF USV Jena
Soccerdonna vermeldete es schon gestern, nun hat die Redaktion des Videoportals DFB-TV (Die Ligen) die Zeit noch einmal genau gestoppt und bestätigt: Beim 4:1-Sieg des FF USV Jena gelang Lucie Vonkova (Foto) das schnellste Tor in der Bundesliga-Geschichte. 9,9 Sekunden brauchte die tschechische Nationalstürmerin für den Führungstreffer des USV am 19.Spieltag. Damit knackte sie den alten Rekord, den Michaela Hetke vom FFC Heike Rheine hielt. In der Saison 1998/99 gelang ihr im Spiel gegen den FSV Frankfurt nach elf Sekunden der Rekordtreffer, der fast 20 Jahre hielt. «Ich bin total happy», sagte die verdutzte Vonkova nach dem Spiel.

Relevante News

26.06.2017 - 19:18 Uhr
Jena verliert Arnold und Hearn an Aufsteiger Köln
Zwei gehen, zwei kommen, zwei verlängern: Beim Bundesligisten FF USV Jena ist einiges in Bewegung. Die Thüringerinnen verlieren Verteidigerin Julia Arnol...
weiterlesen
09.06.2017 - 22:58 Uhr
Jena verpflichtet Cameron
Tiffany Cameron (Foto) wechselt zur neuen Saison von Borussia Mönchengladbach zum FF USV Jena. «Ich bin sehr froh, unseren ersten Neuzugang bald begrüßen zu ...
weiterlesen
18.05.2017 - 19:40 Uhr
Woeller bleibt in Jena
Die Kanadierin Shannon Woeller, die der FF USV Jena in der Winterpause für zunächst ein halbes Jahr verpflichtete, hat die in sie gesetzten Erwartungen offen...
weiterlesen

Relevante Links

Diskutiere mit!

Bisherige Antworten zum Thema: 0.

» Jetzt mitdiskutieren!

Social Bookmarking

Auf Facebook teilen