18.07.2022 - 15:51 Uhr | News | Quelle: dpa
Niederlande und Schweden ziehen ins EM-Viertelfinale ein

-
©imago
Titelverteidiger Niederlande und Schweden stehen bei der Fußball-Europameisterschaft der Frauen in England im Viertelfinale. Am letzten Vorrundenspieltag setzte sich Schweden am Sonntagabend in Leigh mit 5:0 (3:0) gegen Portugal durch und ist Tabellenführer aus der Gruppe C. Die Niederländerinnen besiegten in Sheffield die Schweiz mit 4:1 (0:0) - sie bekommen es nun mit EM-Mitfavorit Frankreich zu tun.

Für Schweden, das 1984 den Titel holte, trafen Filippa Angeldal (21. und 45. Minute), Kosovare Asllani per Handelfmeter (53.) und Stina Blackstenius (90.+1). Dazu kam ein Eigentor von Carole Costa (45.+7). Das Team trifft nun auf Italien, Belgien oder Island.

Die Schweizer Auswahl geriet durch ein Kopfball-Eigentor von Ana-Maria Crnogorcevic mit 0:1 in Rückstand (49.). Geraldine Reuteler von Eintracht Frankfurt glich vier Minuten später aus. Romee Leuchter (84. und 90.+5) und Victoria Pelova (89.) legten aber in einem starken Schlusspurt des Oranje-Teams nach.

Relevante News

06.08.2022 - 10:17 Uhr
Chelsea verpflichtet Rytting Kaneryd von BK Häcken
Der FC Chelsea hat die schwedische Flügelstürmerin Johanna Rytting Kaneryd von BK Häcken mit einem Dreijahresvertrag ausgestattet. Zudem besitzt der aktuelle...
weiterlesen
05.08.2022 - 20:50 Uhr
Inter holt Stefanie van der Gragt
Stefanie van der Gragt läuft in den nächsten beiden Spielzeiten in den Farben von Inter Mailand auf. Die 29 Jahre alte EM-Teilnehmerin der Niederlande spielt...
weiterlesen
05.08.2022 - 15:52 Uhr
Schweizer Frauenfußball-Chefin macht Hassbrief öffentlich
Die Schweizer Frauenfußball-Chefin Tatjana Haenni hat einen an sie gerichteten Hassbrief gegen Frauen im Fußball öffentlich gemacht. Die Spitzenfunktionärin ...
weiterlesen