16.10.2013 - 18:54 Uhr | News | Quelle: Soccerdonna
13:0! Wölfinnen wieder mit Torhunger

-
©1. FC Lok Leipzig
Hungrige Wölfinnen kennen kein Erbarmen: Das bekam heute zum zweiten Mal innerhalb einer Woche Pärnu JK in der Champions League zu spüren. 13:0 (6:0) besiegte der VfL Wolfsburg den Tabellenführer der finnischen ersten Liga. Zusammen mit dem Hinspiel gelangen dem Titelverteidiger sage und schreibe 27 Tore - das ist Rekord in der Champions League. Pärnu konnte sich in beiden Begegnungen nicht eine Torchance erspielen.

Nachwuchsstürmerin Lyn Meyer (Foto) eröffnete in der sechsten Minute vor 795 Zuschauer im VfL-Stadion den Torreigen. Jovana Damnjanovic legte zwei Minuten später nach, Stephanie Bunte erhöhte in der zwölfte Minute bereits auf 3:0. Bis zum Pausenpfiff schossen Conny Pohlers (19.), Spielführerin Nadine Keßler (30.) und Viola Odebrecht (45.) weitere Tore.

Nach dem Wechsel war es erneut Meyer (46.), die als erste Wolfsburgerin traf. In der 59. Minute erzielte sie ihr drittes Tor. Auch Damnjanovic (61.), ehe Pohlers das Ergebnis zweistellig machte (71.). Die weiteren Treffer gelangen Keßler (80.), Zsanett Jakabfi (83.) und noch einmal Pohlers (87.).

Im Achtelfinale trifft der VfL Wolfsburg auf ein skandinavisches Team, das mit Sicherheit eine Härte Nuss werden wird: der Gewinner aus dem Duell FC Malmö gegen LSK Kvinner.

(cmu)



Relevante News

23.09.2020 - 14:34 Uhr
VfL Wolfsburg: Vertragsverlängerung mit Wedemeyer
Sie spielt bereits ihre zehnte Saison im grün-weißen Trikot – und mindestens eine weitere Spielzeit wird folgen: Joelle Wedemeyer hat ihren am Saisonende aus...
weiterlesen
22.09.2020 - 00:12 Uhr
Wolfsburg holt Top-Spielerin vom Dauerrivalen Lyon
Der deutsche Meister VfL Wolfsburg hat die Europameisterin Shanice van de Sanden vom großen internationalen Rivalen Olympique Lyon verpflichtet. Die 79-malig...
weiterlesen
18.09.2020 - 14:58 Uhr
Nationaltorhüterin Schult: Menschen kennen unsere Gesichter nicht
Das vergleichsweise geringe Interesse der Fans am Frauenfußball hat nach Ansicht von Nationaltorhüterin Almuth Schult mit dessen erst 50-jähriger Geschichte ...
weiterlesen