25.02.2024 - 22:31 Uhr | News | Quelle: dpa
Abwehrchefin Hegering fit für letzte Olympia-Chance

-
©VfL Wolfsburg
Die DFB-Frauen mussten gegen Frankreich eine Halbzeit ohne Abwehrchefin Marina Hegering auskommen. Im Entscheidungsspiel um das Olympia-Ticket in Heerenveen will die Wolfsburgerin wieder dabei sein.

Abwehrchefin Marina Hegering ist nach ihrer blutigen Mundverletzung wieder einsatzbereit für die Partie der deutschen Fußballerinnen gegen die Niederlande. «Mir geht’s so weit gut. Ich habe mich heute auf dem Platz auch wieder wohlgefühlt», sagte die 33-Jährige vom VfL Wolfsburg bei einer DFB-Pressekonferenz am Sonntag in Lyon. Hegering war bei der 1:2-Niederlage gegen Frankreich zur Halbzeit ausgewechselt worden.

«Ich hatte eine offene Wunde im Mund und die musste dann mit zwei Stichen genäht werden. Im Anschluss bekam ich ein bisschen Kreislaufprobleme, nachdem ich in der Kabine zur Ruhe gekommen bin», sagte die Stammspielerin. Hegering hatte den Arm von Torhüterin Pauline Peyraud-Magnin ins Gesicht bekommen.

Das Spiel um den dritten Platz der Nations League gegen die Oranje-Auswahl am Mittwoch (20.45 Uhr/ZDF) in Heerenveen ist die letzte Möglichkeit für die deutschen Frauen, noch das Ticket für die Olympischen Spiele in Paris (26. Juli bis 11. August) zu lösen. «Wir sind uns der Situation sehr wohl bewusst, werden uns ordentlich darauf einstellen, sowohl physisch als auch emotional», sagte Hegering. «Deutschland - Holland oder Holland - Deutschland ist immer ein ganz heißes Spiel - und das wird bei uns auch so sein.»

Relevante News

11.04.2024 - 15:50 Uhr
Wie Hrubesch Olympia plant: Mit der Bundesliga und mit Popp
Der Auftakt in die EM-Qualifikation ist mit Siegen gegen Österreich und Island geglückt. Doch längst dreht sich bei den deutschen Fußballerinnen und Coach Hr...
weiterlesen
09.04.2024 - 23:34 Uhr
DFB-Elf zeigt «anderes Gesicht»: 3:1 gegen Island
Die deutschen Fußballerinnen feiern im zweiten Spiel der EM-Qualifikation den zweiten Sieg. Beim 3:1 gegen Island gelingt eine frühe Führung. Nach dem Ausgle...
weiterlesen
09.04.2024 - 14:29 Uhr
Lahm: DFB soll mit Nike-Geld Frauenfußball fördern
Der DFB nimmt ab 2027 deutlich mehr Geld dank eines Ausrüsterdeals ein. EM-Turnierdirektor Philipp Lahm hat schon Ideen für die Verwendung. EM-Turnierdire...
weiterlesen

Relevante Links

Diskutiere mit!

Bisherige Antworten zum Thema: 0.

» Jetzt mitdiskutieren!

Social Bookmarking

Auf Facebook teilen