03.03.2021 - 11:26 Uhr | News | Quelle: dpa
Angliederung für ehemaligen Turbine-Trainer Schröder kein Thema

-
©1. FFC Turbine Potsdam
Der ehemalige Trainer des sechsmaligen deutschen Frauenfußballmeisters Turbine Potsdam, Bernd Schröder, hat eine Angliederung an einen größeren Verein ausgeschlossen. «Das ist idealistisch, weil es so auch irgendwann vorbei sein kann. Aber eine Tradition verpflichtet ja auch», sagte der 78-Jährige anlässlich des 50. Geburtstags des Vereins der «Berliner Zeitung» (Mittwoch), «während alle über Emanzipation und Frauenquoten reden, sind wir der einzige größere Klub in Europa, der ein reiner Frauenfußballklub ist. Das ist ein Alleinstellungsmerkmal, das wir uns erhalten müssen.»

Für den Ehrenpräsidenten von Turbine ist deshalb eine Angliederung an einen großen Verein auch «ein Stück weit» ein Gesichtsverlust. «Bei vielen Vereinen ist der Frauenfußball ja nur ein Anhängsel», sagte Schröder, der für Turbine rund 40 Jahre als Trainer und Manager tätig war.

Um trotz der dadurch fehlenden finanziellen Mittel Turbine den Anschluss an die derzeit führenden Teams in der Frauen-Bundesliga - Bayern München, VfL Wolfsburg und TSG Hoffenheim - nicht ganz verlieren, setzt Schröder auf den Nachwuchs: «Wir müssen irgendwann mal wieder international spielen, um nicht in der Versenkung zu verschwinden. Und das geht nur über unsere Eliteschule des Mädchenfußballs, die wir seit 2006 haben.» Dagegen seien teure Einkäufe von ausländischen Starspielerinnen die Ausnahme.

Doch Schröder sieht das Nachwuchskonzept auf einer starken Basis, wie der geborene Lübecker gegenüber «rbb24» sagte: «Wir haben ein Konzept, das wir durchziehen, damit wir die Nachwuchsspieler wieder rauskriegen. Und so werden wir versuchen, das weiter zu ziehen. Ich denke schon, dass wir gute Voraussetzungen haben.»

Relevante News

07.04.2021 - 19:09 Uhr
Turbine gegen Bayern vorverlegt - Sechs Länderspielabstellungen
Das Heimspiel von Turbine Potsdam gegen den FC Bayern München in der Fußball-Bundesliga der Frauen ist neu terminiert worden. Weil Bayern in der Champions Le...
weiterlesen
07.04.2021 - 09:01 Uhr
Göransson beendet Profikarriere
Antonia Göransson macht Schluss. Dies teilte ihr Klub am Mittwoch Vormittag mit. Göransson kam im August 2020 von Bayer Leverkusen nach Växjö. Kam aber ledig...
weiterlesen
02.04.2021 - 09:41 Uhr
Kellond-Knight kehrt zu Hammarby IF zurück
Australiens Nationalspielerin Elise Kellond-Knight gibt bei Hammarby ihr Comeback. Die 30-Jährige arbeitet sich derzeit von ihrer Kreuzbandverletzung, die si...
weiterlesen

Relevante Links

Diskutiere mit!

Bisherige Antworten zum Thema: 0.

» Jetzt mitdiskutieren!

Social Bookmarking

Auf Facebook teilen