30.05.2019 - 09:30 Uhr | News | Quelle: Soccerdonna | von: A_Patlon
Argentinien peilt ersten Sieg bei der Weltmeisterschaft an

-

Die argentinische Nationalmannschaft hat sich nach 12 Jahren zum dritten Mal (2003 und 2007) für die Hauptrunde qualifiziert. Dabei musste die Albicileste in zwei extra Spielen bei den interkontinentalen Entscheidungsspielen ran. Die Mannschaft von dem 63-jährigen Trainer Jose Carlos Borrello hat sich in zwei Spielen gegen Panama (4:0 / 1:1) durchgesetzt. In Interview für die FIFA.com hat die Mittelfeldspielerin María Florencia Bonsegundo die Ziele sehr vorsichtig formuliert „Argentinien hat noch kein einziges WM-Spiel gewonnen. Das möchten wir jetzt ändern. Das wäre ein historischer Erfolg.“ Der FFA Cup of Nations sollte als erster Härtetest in der Vorbereitung für die WM sein. Dieses Turnier ist mit drei Niederlagen und 0-10 Tordifferenz vernichtend ausgefallen. Ende März setzte das Team die Vorbereitung mit der Tour durch die USA fort und gewann dabei drei von fünf Spielen.


Trainerin und Stab:Jose Carlos Borrello hat das Amt am 01.04.2018 zum zweiten Mal übernommen. Die erste Amtszeit lag zwischen 2003 und 2011. Alle drei Qualifikation für die WM-Endrunde fanden während seiner Amtszeiten statt. Dabei konnte er bei den beiden WM´s die Vorrunde nicht überstehen und verlor sogar alle sechs Partien.


Star:Estefania Banini spielt zur Zeit bei UD Levante als Leihspielerin. Den Vertrag hat sie bei Washington Spirit. Sie kam für UD Levante 19 mal zu Einsatz und schoß 5 Tore. Dabei belegte ihr Team den dritten Platz hinter FC Barcelona und Atletico Madrid. Für die Nationalmannschaft debütierte die Mittelfeldspielerin am 04.November 2010 bei der Copa America gegen Bolivien (Endstand 3:0).


Größtes Talent:Laut Kapitänin Estefania Banini gilt Aldana Cometti als größtes Talent. Zur Zeit spielt die 23-jährige Innenverteidigerin für FC Sevilla. Sie spielte für die U-17 und U-19 und hat mit 18 Jahren und 5 Tagen für die A-Elf gegen Chile debütiert.


Qualifikation:Argentinien belegte bei der ersten Qualifikationsrunde den zweiten Platz. In der 2. Runde verlor die Mannschaft von Carlos Borello gegen Brasilien und Chile und muss in den interkontinentalen Entscheidungsspiel gegen Panama antreten, was die Albicileste mit Gesamtergebnis 5:1 mit Bravur bestanden hat.


Stellenwert des Frauenfußballs:Kürzlich gab es eine Zusage vom argentinischen Fußballverband, den Frauenfußball zu professionalisieren und die Vereine finanziell zu unterstützen, um den Spielerinnen ein Gehalt zahlen zu können. Außerdem soll ein Pokalwettbewerb eingeführt werden. Die positive Entwicklung des Frauenfußballs in Argentinien wird durch das Engagement einiger Klubs und Eröffnung mehrerer größerer Stadien für den Frauenfußball unterstrichen.



Relevante News

09.06.2019 - 14:25 Uhr
Schottland erstmalig bei der WM - England schlagen erwünscht
Nach der erstmaligen Qualifikation für die EM in den Niederlanden vor zwei Jahren sind die Schottinnen auch bei der WM in Frankreich zum ersten Mal dabei. Da...
weiterlesen

Relevante Links

Diskutiere mit!

Bisherige Antworten zum Thema: 0.

» Jetzt mitdiskutieren!

Social Bookmarking

Auf Facebook teilen