24.01.2023 - 16:37 Uhr | News | Quelle: dpa/sd
Barça und Sevilla im Pokal disqualifiziert

-
©IMAGO
Die Frauenteams der beiden spanischen Erstligisten FC Barcelona und FC Sevilla sind im nationalen Königinnen-Pokal, der Copa de la Reina, disqualifiziert worden. Sowohl Champions-League-Finalist Barça als auch Sevilla befand die Schiedskommission des Fußballverbandes RFEF für schuldig, in ihren Partien jeweils eine Spielerin aufs Feld geschickt zu haben, die wegen früherer Sanktionen noch gesperrt gewesen sei. Auf Seiten von Barcelona war die betreffende Spielerin die Brasilianerin Geyse, bei Sevilla Nagore Calderón.

Deshalb seien die Siege des FC Barcelona gegen Osasuna (9:0) und des FC Sevilla gegen Villarreal (1:0) im Achtelfinale vor knapp zwei Wochen nachträglich als Niederlagen gewertet worden, teilte der RFEF am Dienstag weiter mit. Gegen die Entscheidungen könne aber Berufung eingelegt werden. Pokal-Titelverteidiger Barça um die derzeit noch verletzte Weltfußballerin Alexia Putellas kündigte am Dienstagabend an, Einspruch einlegen zu wollen.

Relevante News

01.02.2023 - 17:10 Uhr
Vicky Losada verlässt Manchester und wechselt nach Rom
Der AS Roma hat die Verpflichtung von Vicky Losada bekanntgegeben. Die Spanierin hat einen Vertrag unterzeichnet, der sie bis zum 30. Juni 2023 an den Verein...
weiterlesen
23.01.2023 - 20:33 Uhr
Barcelona verteidigt Titel im Supercopa-Finale
Der FC Barcelona hat den spanischen Supercup gewonnen. Der Verein holt damit in der vierten Auflage des Supercups zum dritten Mal den Pokal. Im Finale im Est...
weiterlesen
19.01.2023 - 14:04 Uhr
Europäische Top-Frauenfußballclubs mit Millionengewinnen
Erstmals wurden die Frauenmannschaften europäischer Spitzenclubs nach ihren Finanzen befragt. Die Topvereine machten Millionengewinne - und blieben doch weit...
weiterlesen

Relevante Links

Diskutiere mit!

Bisherige Antworten zum Thema: 0.

» Jetzt mitdiskutieren!

Social Bookmarking

Auf Facebook teilen