18.04.2021 - 17:32 Uhr | News | Quelle: dpa
Bayern-Patzer genutzt: VfL Wolfsburg wieder im Titelrennen

-
©Thomas Böcker/DFB
Der deutsche Meister VfL Wolfsburg hat die Titelverteidigung in der Frauenfußball-Bundesliga wieder in der eigenen Hand. Während der Tabellenführer FC Bayern München an diesem 18. Spieltag mit 2:3 gegen die TSG Hoffenheim verlor, kamen die Wolfsburgerinnen am Sonntag durch einen 3:2 (2:1)-Sieg gegen den SC Freiburg wieder bis auf zwei Punkte an den großen Rivalen heran. «Man darf uns nicht abschreiben. Jetzt haben wir wieder eine realistische Chance», sagte Trainer Stephan Lerch. Am drittletzten Spieltag am 9. Mai treffen der VfL und der FC Bayern in Wolfsburg aufeinander.

«Wir haben das Bayern-Spiel verfolgt. Und wir haben gesagt: Wir wollen da sein, wenn Bayern strauchelt. Das ändert aber nichts daran, dass wir weiter unsere Hausaufgaben machen und das Rückspiel gegen München gewinnen müssen», sagte Svenja Huth.

Nach einem frühen Rückstand durch Hasret Kayikci (2. Minute) drehten Ewa Pajor (8./24.) und Huth (63.) für die Mannschaft von Stephan Lerch das Spiel. Nach dem 3:2 durch Janina Minge (74.) musste der Favorit in der Schlussviertelstunde aber noch einmal zittern.

Nach einem Bericht des «Kicker»-Sportmagazins wird Lerch in der kommenden Saison die U17-Junioren des Männer-Erstligisten 1899 Hoffenheim trainieren. «Das kann ich bestätigen. Ich werde nach Hoffenheim wechseln», sagte der 36-Jährige nach dem Freiburg-Spiel. Sein Abschied in Wolfsburg steht schon länger fest. Unklar war bisher sein Ziel. So war Lerch unter anderem bei Arsenal WFC in England im Gespräch. Sein Nachfolger in Wolfsburg wird der 31-jährige Niederländer Tommy Stroot vom FC Twente Enschede.

Relevante News

14.05.2021 - 15:21 Uhr
Köln mit erstem Sommerneuzugang - Beuschlein wird Geißböckin
Nachdem Aufstieg des 1. FC Köln geht es nun mit der Kaderplanung weiter. Mit Jana Beuschlein ist der erste Neuzugang für die neue Saison. Die 25-jährige Stür...
weiterlesen
14.05.2021 - 10:15 Uhr
Endler auf Wunschzettel von Lyon - Chelsea will Morroni
Olympique Lyon ist weiter im Umbruch. Zur kommenden Saison will der französische Serienmeister seinen Kader auffrischen und ein neues Gesicht verleihen. Bere...
weiterlesen
13.05.2021 - 22:04 Uhr
Rolfö und weitere Spielerin im Fokus bei Juve - Kommt Montemurro?
Die "Tuttosport" und weitere italienische Medien haben über einen großen Umbruch bei Juventus Turin berichtet. Schon vor einigen Wochen hieß es, dass Cheftra...
weiterlesen