12.05.2017 - 08:56 Uhr | News | Quelle: Werder Bremen
Bremen: Neuer Trainer trotz Aufstieg

-
©Werder Bremen
Das ist ein seltener, mutiger Schritt: Der SV Werder Bremen wird den auslaufenden Vertrag mit dem Aufstiegstrainer Steffen Rau nicht verlängern. Werders Geschäftsführer Hubertus Hess-Grunewald sagt über die Trennung: «Wir haben uns nach den Aufstiegsfeierlichkeiten Zeit genommen und sehr offene, konstruktive Gespräche geführt, die Zusammenarbeit in den vergangenen beiden Jahren bilanziert und vorausgeschaut. Dabei sind wir zu der Überzeugung gekommen, dass wir die sportliche Leitung unserer Bundesliga-Mannschaft in andere Hände legen wollen. Wir erhoffen uns damit, der Verzahnung zwischen unserer Nachwuchsarbeit und dem Bundesligateam einen neuen Impuls zu geben.»

Birte Brüggemann (Foto), Abteilungsleiterin Frauen- und Mädchenfußball bei Werder, nennt als Grund der Trennung «unterschiedliche Auffassungen bezüglich der Weiterentwicklung der Abteilung». Steffen Rau selbst spricht von einer «interessanten Zeit» in Bremen. «Ich wünsche der Mannschaft viel Erfolg. Ich bin mir sicher, dass sie bei ihrem Erstliga-Comeback eine gute Rolle spielen wird», so Rau.

Noch sei offen, wer die Mannschaft in der kommenden Serie trainieren wird. Brüggemann: »Wir werden nun einige Gespräche mit verschiedenen Kandidatinnen und Kandidaten führen. Wir sind sicher, dass er oder sie auf eine eingespieltes Team trifft. Wir können auf einem starken Personalgerüst aufbauen und wollen den Kader punktuell ergänzen und verstärken.»

Relevante News

02.05.2021 - 13:12 Uhr
Werder Bremen ohne Jaser
Franziska Jaser wird dem SV Werder Bremen in den letzten drei Saisonspielen der Bundesliga nicht zur Verfügung stehen. Jaser erlitt eine Knieverletzung und f...
weiterlesen
25.04.2021 - 18:10 Uhr
Wolfsburg bleibt an Spitzenreiter Bayern dran
Die Fußballerinnen des VfL Wolfsburg bleiben in der Bundesliga an Spitzenreiter FC Bayern München dran. Das Team des scheidenden Trainers Stephan Lerch setzt...
weiterlesen
19.03.2021 - 17:44 Uhr
Werder Bremen möchte Nachwuchsabteilung professionalisieren
Der SV Werder Bremen wird in der Saison 2021/2022 seine Nachwuchsarbeit für die weiblichen Talente weiter professionalisieren. Die Position des U17-Juniorinn...
weiterlesen

Relevante Links

Diskutiere mit!

Bisherige Antworten zum Thema: 0.

» Jetzt mitdiskutieren!

Social Bookmarking

Auf Facebook teilen