14.02.2014 - 22:48 Uhr | News | Quelle: Soccerdonna
Bundesliga mit zwei Regionalderbys

-
Die Bundesliga startet mit dem letzten Nachholspiel (10. Spieltag) aus 2013 ins neue Jahr: Am morgigen Samstag empfängt der Deutsche Meister VfL Wolfsburg den Aufsteiger BV Cloppenburg. Das Niedersachsen-Derby wird um 13 Uhr angepfiffen und live auf Eurosport übertragen.

Der derzeitige Tabellendritte aus der VW-Stadt steht unter Druck und will mit einem Sieg den zweiten Platz erobern. Dann käme es eine Woche später in Frankfurt zum echten Spitzenspiel beim Tabellenführer FFC - und der VfL könnte diesen im Falle eines Auswärtsdreiers stürzen und selbst den ersten Rang übernehmen. Allerdings müssen die Wölfinnen dazu morgen den ersten Schritt machen. «Cloppenburg ist kein Aufsteiger, der gegen den Abstieg kämpft», warnt VfL-Trainer Ralf Kellermann sein Team. «Der BVC hat sich gezielt verstärkt und mit Islacker, Jakobsson und Bernauer wirklich hohe Qualität in den Kader geholt.» Ein Wiedersehen gibt es mit Eve Chandraratne und Annabel Jäger, die vor dieser Saison von Wolfsburg nach Cloppenburg wechselten.

BVC-Trainerin Tanja Schulte spricht von einem Bonusspiel ihrer Mannschaft, «das wir nicht gewinnen müssen». Für unmöglich halte sie es aber nicht, sagte sie weiter. In der Außenseiterrolle scheinen sich die Cloppenburgerinnen wohl zu fühlen - auch wenn sie dann auf dem drittletzten Tabellenplatz bleiben würden. Neben den Langzeitverletzten fehlen beiden Teams nur Marta Stobba (Cloppenburg) wegen Knieproblemen und Josephine Henning (Wolfsburg/Foto), die eine Zahnoperation hatte.

Am Sonntag kommt es zu einer vorgezogenen Premiere: Der MSV Duisburg, der in der Vorrunde noch FCR 2001 Duisburg hieß, wird das erste Frauenspiel in seiner 111-jährigen Vereinsgeschichte bestreiten. Gast im PCC-Stadion ist der rheinische Rivale Bayer 04 Leverkusen. Um 14 Uhr beginnt die Begegnung des 12. Spieltags, zu der der MSV alle Fußballinteressierten bei freiem Eintritt einlädt. Die Duisburgerinnen stehen derzeit mit zehn Punkten auf Platz neun, Bayer hat zwei Punkte mehr. Der Sieger des Spiels kann sich ins Mittelfeld absetzen und den Abstand auf den ersten Abstiegsplatz auf fünf bzw. sieben Punkte ausbauen.

(cmu)

Relevante News

21.03.2019 - 00:04 Uhr
Wolfsburg und Bayern bangen ums Halbfinale
Die Frauen des VfL Wolfsburg müssen in der Fußball-Champions-League um den Halbfinal-Einzug bangen. Der deutsche Meister verlor am Mittwochabend das Viertelf...
weiterlesen
20.03.2019 - 21:10 Uhr
Gladbach gegen Duisburg neu angesetzt
Das Abstiegsduell am 16. Spieltag der Frauenfußball-Bundesliga zwischen Borussia Mönchengladbach und dem MSV Duisburg war am vergangenen Freitag witterungsbe...
weiterlesen
20.03.2019 - 09:18 Uhr
Winora erwirbt Co-Presenting-Paket auf die UWCL
ller Winora-Staiger, seit Beginn dieser Saison offizieller Partner des VfL, wirbt nun prominent für seine Marke Winora im Umfeld der TV-Übertragungen der Vie...
weiterlesen