22.03.2019 - 19:24 Uhr | News | Quelle: Soccerdonna
Champions League: Chelsea und Barcelona mit einem Fuß im Halbfinale

-
Der FC Chelsea hat im Champions League Viertelfinale durch den 2:0-Sieg gegen Paris Saint-Germain das Tor zum Halbfinale weit aufgestoßen. Im Cherry Red Records Fans' Stadium vor rund 2616 Zuschauern gewannen die ‚Blues‘ mit 2:0 (0:0). Dabei sah es, in einer chancenarmen Partie, lange nach einem eher langweiligen 0:0-Unentschieden aus. Hannah Blundell sorgte dann in der Schlussphase für die Erlösung. Mit einem schönen Schuss ins lange Eck erzielte sie das 1:0 für Chelsea. Erin Cuthbert entschied die Partie in der 88. Minute endgültig mit dem 2:0. Für Paris heißt es kommende Woche alles oder nichts.

Bereits am Mittwoch gewann der FC Barcelona mit 3:0 gegen LSK Kvinner. Toni Duggan per Doppelpack und Mariona erzielten die Tore allesamt in der ersten Halbzeit. Lilleström benötigt schon ein kleines Wunder um den Einzug ins Halbfinale zu schaffen. Bei Lilleström spielte die Wolfsburger Leihgabe Ingrid Syrstad Engen 90 Minuten.

Für den VfL Wolfsburg sah es nur bedingt besser aus. In einer sehr schwachen ersten Halbzeit wurden die Niedersachsinnen von Lyon quasi überrannt. Claudia Neto’s Fehlpass führte zum 1:0 durch Eugenie Le Sommer und nach einer Ecke köpfte Renard das 2:0. Nilla Fischer sorgte nach einem Standard für den eher schmeichelhaften Anschlusstreffer. Im Groupama Stadium schauten rund 17.840 Zuschauer das Viertelfinale.

Auch die Bayern müssen noch ums Weiterkommen bangen. Beim tschechischen Meister Slavia Prag kamen die Münchnerinnen nicht über ein 1:1-Unentschieden hinaus. Das Tor für die Bayern erzielte Fridolina Rolfö. Katerina Svitkova traf an ihrem Geburtstag mit einem sehenswerten Distanzschuss zum Ausgleich. Einen richtigen guten Tag erwischte die tschechische Torhüterin Barbora Votikova. Mehrfach bewahrte sie ihr Team vor weiteren Gegentoren. Unter Votikova verlor Slavia Prag in der laufenden Saison kein Champions League Spiel.

Relevante News

19.06.2019 - 08:22 Uhr
Lyon mit weiteren Neuzugängen - Talaslahti kommt aus München
Zusätzlich zu der bereits angekündigten Verpflichtung der englischen Nationalspielerin Nikita Parris, hat Olympique Lyon in diesem Sommer die Ankunft von dre...
weiterlesen
19.06.2019 - 01:20 Uhr
Talaslahti verlässt Bayern und geht nach Lyon
Katriina Talaslahti (18) verlässt Bayern München und schließt sich zur neuen Spielzeit dem französischen Spitzenverein Olympique Lyon an. Die finnische Junio...
weiterlesen
19.06.2019 - 01:15 Uhr
Vasseur folgt Pedros in Lyon
Triple-Sieger Olympique Lyon verpflichtet zur kommenden Saison Jean-Luc Vasseur als neuen Cheftrainer. Vasseur folgt auf Erfolgstrainer Reynard Pedros. Der V...
weiterlesen