23.10.2021 - 18:35 Uhr | News | Quelle: Soccerdonna | von: Dr. Frederik Petersohn
Colin Bell: Stellen uns auf US-Trommelfeuer ein

-
©imago
„Wir sind stolz auf unsere Team-Leistung, das haben die Mädels toll gemacht,“ resümiert Süd-Korea Head Coach Colin Bell nach einem sensationellen 0:0 Freundschaftsspiel-Ergebnis am 21. Oktober 2021 im mit 18.500 Zuschauerinnen und Zuschauern restlos ausverkauften Children’s Mercy Park, in Kansas City (KS) im Interview mit soccerdonna. Coach Bell vertraute derselben Formation, die Uzbekistans Vertretung vor Wochen mit 4:0 bezwungen und somit die Teilnahme Süd-Koreas an der AFC Women`s Asia Cup 2022-Endrunde in Indien perfekt gemacht hat.

Eine frühe Führung erzielen und dann ruhig die Partie nach Hause schaukeln, das war die Devise der „US Girls“ in den ersten 20 Spielminuten. Aber weder Heath noch Morgan, geschweige denn Rapinoe konnten Treffer für sich reklamieren. „Wenn in dieser Phase das 0:1 fällt, dann wird es schwer. In der Folge haben wir unser Spielsystem auf 1-5-4-1 umgestellt und in Halbzeit 1 waren wir mit den US-Spielerinnen auf Augenhöhe, hätten uns indes mit wenigstens einem Tor belohnen müssen,“ sagt Bell. Das power play der Gastgeberinnen in Halbzeit 2 „war erfolglos, weil unser Bollwerk gehalten hat.“ Die Statistik ist eindeutig: 68 Prozent US-Ballbesitz und mit 604 Pässen doppelt soviele wie die Koreanerinnen gespielt, aber genauso wenig Tore erzielt. „Um ein Haar wären wir in der Nachspielzeit zum Erfolg gekommen, haben aber eine große Konterchance nicht genutzt,“ sagt Bell soccerdonna verärgert. Emotionslos hinnehmen können auch die US-Spielerinnen und deren Regie das Unentschieden nicht, denn: Nach 22 Heimsiegen in Folge seit 2019 und 60 Heimspielen mit mindestens einem Torerfolg ist eine Ära zu Ende gegangen, genau wie für Carli Lloyd zu Ende gehen wird. Nach 312 Spielen und 128 Toren im US-National-Jersey wird die Weltfußballerin 2015 und 2016 ihren Abschied vor 20.000 Fans mit einem Heimspiel feiern: Am Mittwoch, 27. Oktober 2021, in Saint Paul, Minnesota (MN), in der Allianz Field Arena. Gegnerinnen werden wieder die Süd-Koreanerinnen sein. „Wir stellen uns auf ein US-Trommelfeuer ein und müssen nun schnellstmöglich regenerieren“, sagt Bell abschließend.

Relevante News

23.11.2021 - 13:57 Uhr
San Diego Wave FC verpflichtet erste Spielerin
NWSL Neuling San Diego Wave FC hat seinen ersten Neuzugang in der Geschichte des Vereins bekannt gegeben. Der Klub gab bekannt, dass er die Rechte an der 28-...
weiterlesen
22.11.2021 - 15:04 Uhr
Colin Bell: Es war sehr ernst
Der südkoreanische Nationaltrainer Colin Bell ist nach einem längeren Krankenhausaufenthalt am 17. November 2021 wieder nach Hause entlassen worden. Direkt n...
weiterlesen
21.11.2021 - 23:42 Uhr
Dash: Prince und Campbell bis 2024
Houston Dash hat die Verträge von Co-Kapitänin und Torhüterin Jane Campbell (26) sowie Offensivspielerin Nichelle Prince (26) bis Ende 2024 verlängert. Beide...
weiterlesen

Relevante Links

Diskutiere mit!

Bisherige Antworten zum Thema: 0.

» Jetzt mitdiskutieren!

Social Bookmarking

Auf Facebook teilen