15.10.2013 - 23:17 Uhr | News | Quelle: dpa
Deutsche Teams: Achtelfinale sicher

-
©VfL Wolfsburg
Das Erreichen des Achtelfinales in der Champions League ist für Turbine Potsdam und den VfL Wolfsburg nur noch Formsache. Nach dem 5:0-Auswärtssieg im Hinspiel beim ungarischen Club MTK Hungaria sollte am Mittwoch (19 Uhr, live auf Eurosport) im heimischen Karl-Liebknecht-Stadion das Weiterkommen für Potsdam nicht gefährdet sein. «Natürlich gehe ich davon aus, dass wir in der Champions League eine Runde weiterkommen», sagte Turbine-Coach Bernd Schröder am Dienstag, betonte aber auch: «Wir haben nichts zu verschenken.» Bis auf die Norwegerin Ada Hegerberg sind alle Spielerinnen einsatzfähig.

Noch weniger Zweifel am Weiterkommen gibt es beim Triple-Sieger VfL Wolfsburg nach dem 14:0-Hinspielsieg bei den Estinnen von Pärnu JK. Trainer Ralf Kellermann beobachtete inzwischen bereits den möglichen Achtelfinalgegner und lässt im Rückspiel am Mittwoch (17 Uhr, live auf Eurosport) rotieren. Martina Müller und Anna Blässe (Foto) dürften wohl eine Pause bekommen. «Sie haben beide alle Partien durchgespielt und sind, wie es ihre Positionen verlangen, sehr viel gelaufen», sagte Kellermann.

Für die Startelf kämen Zsanett Jakabfi, die lange verletzte Viola Odebrecht sowie die Talente Lyn Meyer und Joelle Wedemeyer oder Andrea Wilkens aus der zweiten Mannschaft infrage. «Wir haben einige Optionen», meinte Kellermann.

Relevante News

14.04.2024 - 22:31 Uhr
Fünf Tore nach der Pause: Bayern-Frauen weiter auf Meisterkurs
Im Titelrennen der Frauen-Bundesliga bleibt der FC Bayern ungeschlagen. Bei Schlusslicht Duisburg werden die Münchnerinnen aber erst nach der Pause ihrer Fav...
weiterlesen
13.04.2024 - 22:01 Uhr
Wolfsburgerinnen festigen Platz zwei
Wolfsburg hat in Freiburg wenig Mühe. Mit dem Sieg halten sie Anschluss an den Tabellenführer. VfL Wolfsburg hat seinen zweiten Platz in der Bundesliga mi...
weiterlesen
09.04.2024 - 14:28 Uhr
Ex-Nationalspielerin Huth bleibt weiteres Jahr in Wolfsburg
Ihre Karriere in der DFB-Auswahl hat Svenja Huth beendet. Im Club geht es aber weiter. Gut drei Wochen nach ihrem Rücktritt aus dem Nationalteam hat Svenj...
weiterlesen