23.08.2015 - 18:50 Uhr | News | Quelle: Soccerdonna
DFB-Pokal: Erstligisten setzen sich durch

-
©VfL Bochum
Die Erstligisten haben sich in der 1.Runde im DFB-Pokal keine Blöße gegeben und ihre Spiele gewonnen. Nach den Aufsteigern Werder Bremen und dem 1.FC Köln, die bereits gestern erfolgreich waren, zogen heute Bayer 04 Leverkusen, SC Sand und der FF USV Jena nach.

Am spannendsten machte es Leverkusen beim Regionalligisten 1.FFC Niederkirchen. Zwar führte Bayer durch Treffer von Kristina Sundov (13.) und Lisa Schwab (47.), doch das Anschlusstor von Silvana Arcangiolis (56.) brachte den ehemaligen Bundesligisten aus Niederkirchen noch einmal heran. Erst das späte 3:1 durch Turin Knaak (84.) sorgte für die Entscheidung.

Der SC Sand hatte wenig Mühe mit dem Zweitligisten TSV Crailsheim. Durch Tore von Claire Savin (9.), Nina Burger (13.) und Isabelle Meyer (23.) war das Spiel schon früh gelaufen. Nach dem 1:3 durch Lisa Wich (49.) stellte Burger (58.) den drei-Tore-Vorsprung wieder her. Claudia Nusselt (70.) gab mit ihrem Treffer zum 2:4 den Gastgeberinnen noch einmal Hoffnung, die aber nur kurz währte. Mit ihrem dritten Treffer sorgte Burger (71.) für den 5:2-Endstand.

Den höchsten Sieg der Bundesligisten verbuchte der FF USV Jena, der sich bei Regionalligist SV Henstedt-Ulzburg mit 6:0 (3:0) durchsetzte. Dabei legten die Thüringerinnen mit Toren von Rachel Melhado (2.), Ivana Rudelic (7.) und Lucie Vonkova (16.) los, als wollten sie zweistellig gewinnen. Doch der vierte Treffer ließ auf sich warten. Iva Landeka erzielte ihn in der 53.Minute. Julia Arnold (59.) und Amber Hearn (61.) schraubten das Ergebnis noch auf 6:0.

Zweistellig machte es aber der ambitionierte Zweitligist FSV Gütersloh 2009, der sich gut gerüstet für den Zweitligastart am kommenden Wochenende zeigte. Die Westfälinnen setzten sich beim Verbandsligisten FFC Gera mit 12:0 (4:0) durch. Sarah Grünheid (Foto) war die Spielerin des Tages: Sie erzielte sieben Tore.

In den Zweitligaduellen gewann der Bundesliga-Absteiger MSV Duisburg beim Zweitliga-Aufsteiger TSV Schott Mainz mit 3:1 (3:1), der VfL Sindelfingen besiegte den ETSV Würzburg 3:0 (3:0). Ebenfalls mit 3:0 (1:0) bezwang der FSV Hessen Wetzlar den SV 67 Weinberg. BW Hohen Neuendorf konnte gegen den Ligakonkurrenten SV Meppen nur 90 Minuten mithalten. 1:1 (1:0) stand es nach der regulären Spielzeit. In der Verlängerung brachen die Gastgeberinnen komplett ein und verloren mit 1:5.

In der 2.Runde steigen auch die sieben bestplatzierten Bundesligisten der Vorsaison in den Wettbewerb ein.

Relevante News

31.05.2020 - 13:45 Uhr
Karriereende: Linden hört auf
Isabelle Linden wird ihre Karriere nach dieser Spielzeit beenden. Die 29-jährige Offensivspielerin absolvierte in dieser Saison für den 1. FC Köln im Kampf g...
weiterlesen
31.05.2020 - 13:36 Uhr
Bundesliga spielt wieder - Leupolz: Sportliche Unterschiede
Auch in der Bundesliga rollt wieder der Ball. Zwar scheint die Meisterschaft entschieden, doch der Ehrgeiz ist groß. Die Voraussetzungen sind aber nicht für ...
weiterlesen
29.05.2020 - 22:20 Uhr
Geisterspiel: 1. FFC Frankfurt besiegt SC Sand mit 3:1
Die Fußballerinnen des 1. FFC Frankfurt haben zum Geisterspiel-Auftakt in der Bundesliga ihre Erfolgsserie fortgesetzt. Die Mannschaft von Trainer Niko Arnau...
weiterlesen