11.02.2019 - 10:43 Uhr | News | Quelle: SID/Glasgow City
Ehemalige Frankfurterin Lindner verstorben

-
©Glasgow City FC
Die frühere Bundesliga-Fußballerin Katharina Lindner ist im Alter von 39 Jahren verstorben. Das gab ihr ehemaliger Klub Glasgow City LFC auf seiner Homepage bekannt und würdigte sie als eine der großartigsten Spielerinnen im schottischen Frauenfußball.

Als ehemalige deutsche Juniorinnen-Nationalspielerin spielte Lindner für den 1. FFC Frankfurt und gewann sogar das Double, bevor sie mit einem Fußballstipendium in die USA nach Hartford in Connecticut wechselte. Während sie sich in den USA befand, war Lindner im All-American-Team der NSCAA-Gruppe, dass sie als beste Spielerin in ihrer Position und als eine der besten elf Spielerinnen, in der höchsten Liga des Frauenfußballs, in den gesamten USA einstufte. Als Lindner zu Glasgow City stieß, half sie dem Klub zu fünf Meisterschaften, sowie zweimal den schottischen Pokal und League Cup zu gewinnen und war 2009 Teil des Triple Siegers.

Lindner war nicht nur eine unglaubliche Fußballerin, sie war auch eine hoch angesehene Akademikerin. Sie promovierte an der Glasgow University und verbrachte den letzten und längsten Teil ihrer Karriere als Dozentin an der University of Stirling mit den Schwerpunkten Gender, Sport und Queer Theory in der Abteilung für Medien, Kommunikation und Kultur.

Relevante News

17.07.2019 - 20:35 Uhr
Weilharter verstärkt Frankfurt
Yvonne Weilharter (18) wechselt vom österreichischen Erstligisten Sturm Graz zum 1. FFC Frankfurt an den Main. In Frankfurt erhält die A-Nationalspielerin Ös...
weiterlesen
13.07.2019 - 14:47 Uhr
Kleinherne als Kapitänin zur U19-EM
Sophia Kleinherne ist zur Spielführerin für die U19-Europameisterschaft ernannt worden. In der Vorrunde trifft Deutschland auf Belgien, England und Spanien. ...
weiterlesen
08.07.2019 - 17:01 Uhr
Manager Dietrich zur WM: «Die Engländer haben uns überholt»
Nach Meinung von Bundesliga-Sprecher Siegfried Dietrich hat das unbefriedigende Abschneiden der deutschen Fußball-Frauen bei der WM in Frankreich auch einen ...
weiterlesen