29.01.2019 - 22:05 Uhr | News | Quelle: palloliitto.fi, yle.fi | von: bneidror
Emmaliina Tulkki – zurück auf Los!

-
©linkopingfc.com
Emmaliina Tulkki wechselte mit 16 Jahren nach Schweden und kehrt nun, auch aus gesundheitlichen Gründen, nach Finnland zurück.

Spielverständnis, körperlich stark, kreativ und technisch versiert. Eigenschaften die Tulkki als Fußballerin zugeschrieben werden. Tulkki gab in der Saison 2015 mit nur 15 Jahren für Ilves Tampere ihr Debüt in der höchsten finnischen Spielklasse. Sie war die erste in den 2000er Jahren geborene Spielerin in der Naisten Liiga. Tulkki begann im Alter von neun Jahren mit dem Fußball in ihrer Heimatstadt Ylöjärvi als ein Freund ihrer Mutter eine Mädchenmannschaft gründete. „Für mich war von Anfang an klar, dass Fußball mein Ding ist. Ich war immer sehr aufgeregt, wenn ich gespielt habe und wollte immer erfolgreich sein. Ich war stets auf den Sport fokussiert, denn ich wusste ich werde erfolgreich sein. So war es eine einfache Entscheidung nach Schweden zu wechseln.“ Zur Saison 2017 folgte der Wechsel nach Schweden in die Reihen von Linköpings FC. Mit 16 Jahren war das Ziel Profifußball erreicht. In Schweden wohnte sie zu Beginn bei einer Gastfamilie, dann aber allein. In der ersten Saison in der Damallsvenskan konnte sie sogleich die schwedische Meisterschaft feiern.

Doch dann folgte für die junge Mittelfeldspielerin der Schock. Während der Trainingseinheiten fühlte sie sich zusehends müde und kraftlos. Sie kam am Morgen kaum noch aus dem Bett. Mit 18 Jahren erhielt sie die Diagnose Überbelastung und Stress. Therapie und Reha in ihrer Heimat Finnland folgten. In der Saison 2018 bestritt sie folglich für Linköping kein Spiel mehr. Im September entschied sie sich für eine Leihe zu ihren Jugendverein Ilves für den Rest der Spielzeit. Abstiegsrunde. Ein Rückschritt. Ein Neuanfang. Sechs Spiele und zwei Tore folgten. „Ich denke es wäre nicht vernünftig nach Schweden zurückzukehren. Ich bin in den letzten Jahren psychisch sehr stark geworden und habe gelernt, dass Herausforderungen im Leben zunehmen. Ich weiß nun, was es bedeutet ein Leben als professionelle Sportlerin zu führen und was es dazu braucht.“
Zur neuen Saison wird Tulkki für HJK Helsinki auflaufen, nachdem sie eine Option nutzte, Linköping verlassen zu können. In Helsinki wird sie eine Sportschule besuchen und mit Teamkollegin Nea Lehtola in einer Wohngemeinschaft wohnen. „Es ist viel einfacher, wenn jemand da ist und man seinen Alltag teilen kann. HJK hat eine sehr professionelle Art und Weise die Dinge zu regeln. Das gefällt mir.“

Im Vergleich zu ihren schwierigen Zeiten, mental und körperlich nun im Gleichgewicht, konnte Tulkki im neuen Verein bisher ohne Probleme trainieren und freut sich nun auf den Start der neuen Saison. Auf lange Sicht hofft Tulkki erneut im Ausland spielen zu können. Aber jetzt habe sie nur ein Ziel. Fußball spielen.

Relevante News

04.06.2021 - 20:00 Uhr
Vorfall in Tampere sorgt für Wirbel
Das nicht angemessene Verhalten von Ilves-Trainer Mika Lahtinen am 29. Mai beim Spiel zwischen Ilves und HJK in der Kansallinen Liiga führt nun zu ersten Kon...
weiterlesen
10.05.2021 - 23:55 Uhr
Corona-Fall in Tampere: Spiele fallen aus
In der Mannschaft von Ilves ist ein Corona-Fall aufgetreten, infolgedessen eine große Anzahl der Spielerinnen unter eine 14-tägige Quarantäne gestellt worden...
weiterlesen
10.05.2021 - 21:25 Uhr
Saison für Emmaliina Tulkki gelaufen
Für Emmaliina Tulkki von KuPS Kuopio ist die Saison vorzeitig beendet. Die 21 Jahre alte Mittelfeldspielerin verletzte sich am am Samstag beim 2:0-Auswärtssi...
weiterlesen

Relevante Links

Diskutiere mit!

Bisherige Antworten zum Thema: 0.

» Jetzt mitdiskutieren!

Social Bookmarking

Auf Facebook teilen