21.03.2020 - 09:50 Uhr | News | Quelle: ELFEN
Engen verzichtet auf Gehalt - auch Ertz spendet

-
©VfL Wolfsburg
Norwegens Nationalspielerin Ingrid Syrstad Engen (21) hat über ihrem Instagram-Kanal bekannt gegeben, dass sie während der Coronakrise auf 10 Prozent ihres Gehaltes verzichten wird.

"Mit dem Geld soll denen geholfen werden, die uns sonst anfeuern und unterstützen, die jetzt aber unsere Unterstützung brauchen. Hoffentlich folgen viele andere Spielerinnen und Spieler diesem Beispiel", lies Engen verlauten.

Ingrid Syrstad Engen spielt seit Sommer beim VfL Wolfsburg in der Bundesliga. Zuvor war sie an Lilleström SK verliehen, um weiterhin Spielpraxis zu sammeln.

Nicht nur Engen war bisher bereit zu spenden. Auch die US-Amerikanische Nationalspielerin Julie Ertz trägt einen Teil zur Krise bei. Insgesamt 100.000 US-Dollar spendete Ertz. Das Geld wurde von der Ertz Family Foundation an Philabundance überwiesen, einer Lebensmittelbank in der Region Philadelphia.

Relevante News

29.03.2020 - 15:32 Uhr
Goeßling: Können nicht Wahnsinnssummen spenden
Ex-Nationalspielerin Lena Goeßling vom VfL Wolfsburg hat darauf verwiesen, dass Fußballerinnen in der Corona-Krise nicht im großen Stil Geld abgeben können. ...
weiterlesen
23.03.2020 - 14:21 Uhr
Bundestrainerin: DFB-Frauenfußball immer noch in der Weltspitze
Trotz der enttäuschenden Weltmeisterschaft im vergangenen Jahr sieht Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg den deutschen Frauenfußball «immer noch in der ...
weiterlesen
11.03.2020 - 12:24 Uhr
VfL Wolfsburg: Lindahl und Burmeister verlassen den VfL
Die schwedische Nationaltorhüterin Hedvig Lindahl wird den VfL Wolfsburg nach einem Jahr wieder verlassen, der Klub will zur kommenden Spielzeit eine neue Ke...
weiterlesen