MSV schöpft nach Überraschungssieg wieder Hoffnung


Foren - Diskussionsforen - News-Forum - MSV schöpft nach Überraschungssieg wieder Hoffnung

neues themaAntworten
MSV schöpft nach Überraschungssieg wieder Hoffnung |  Startbeitrag 18.02.2018 - 23:05
flingern-zebra
Beiträge: 1784
IP: logged
Das Bundesliga-Schlusslicht MSV Duisburg hat zum Rückrundenauftakt seine ersten drei Saisonpunkte eingefahren. Am 12.Spieltag gewannen die Zebras geradezu sensationell gegen den SC Freiburg, der als Tabellenzweiter erst eine Niederlage hatte hinnehmen müssen, mit 2:1 (1:1). Eine Woche nach der deprimierenden 0:3-Schlappe in Jena und vier Tage nach der Trennung von Cheftrainer Christian Franz-Pohlmann haben die Duisburgerinnen nun bei drei Punkten Rückstand auf den Tabellenzehnten 1.FC Köln plötzlich wieder berechtigte Hoffnung auf den Klassenerhalt. Vor 305 Zuschauern in der MSV-Arena gingen die Gastgeberinnen früh durch Lucie Harsanyova (3.) in Führung. Janina Minge glich in der 41.Minute aus. Es sah alles nach einem Remis aus, als Interimscoach Robert Augustin in der 88.Minute auf kuriose Weise den Sieg einwechselte: Die defensive Mittelfeldspielerin Danica Wu (Foto) kam für Stürmerin Eshley Bakker und sollte sicherlich den ersten Punktgewinn für den MSV sichern. Doch gerade die Kanadierin war es, die in der Nachspielzeit den viel umjubelten Siegtreffer erzielte. Freiburg ist durch die Niederlage auf den dritten Rang zurückgefallen, neuer Zweiter ist der FC Bayern. Die Münchnerinnen bezwangen die SGS Essen ebenfalls durch ein spätes Tor (90.) von Fridolina Rolfö mit 2:1 (0:1). Die Gäste-Führung durch Turid Knaak (23.) hatte Nicole Rolser (79.) ausgeglichen.

Tabellenführer bleibt mit drei Punkten Vorsprung der Titelverteidiger VfL Wolfsburg, der sich dank eines Tores von Pernille Harder (15.) bei der TSG Hoffenheim mit 1:0 (1:0) durchsetzte. Als Vierter hält sich Turbine Potsdam weiterhin in der Spitzengruppe. Die Brandenburgerinnen gewannen das Ostderby bei FF USV Jena glatt mit 5:0 (1:0). Viktoria Schwalm (30.), Rahel Kiwic (49.), Johanna Elsig (64., Elfmeter/66.) und Nina Ehegötz (84.) trugen sich in die Torschützenliste ein. Jena bleibt als Tabellenvorletzter mit vier Punkten weiterhin auf einem Abstiegsplatz.

(cmu)
neues themaAntworten


Foren - Diskussionsforen - News-Forum - MSV schöpft nach Überraschungssieg wieder Hoffnung