09.06.2019 - 18:09 Uhr | News | Quelle: Donaukurier | von: Prytz
Etatplanung beim FC Ingolstadt und fünf Neuzugänge

-
2. Bundesliga Aufsteiger FC Ingolstadt wird in der kommenden Saison einen Etat von 120.000 Euro haben. Durch den Abstieg der Herren aus der 2. Bundesliga war eine Erweiterung nicht möglich. Rund 35.000 Euro kommen durch Zuschüsse des DFB, welche alleine für die Reisekosten aufgebraucht werden. Mehr als Fahrtkostenzuschuss wird es für die Spielerinnen in der 2. Bundesliga daher nicht geben.

Für den angestrebten Klassenerhalt in der 2. Bundesliga haben sich die Ingolstädterinnen mit Jana Scharly, Selina Walter (beide FFC Frankfurt II), Maria Zeller (JFG Neuburg), Chiara Pucci (FC Bayern U17) und Mona Budnick (Schwaben Augsburg) verstärkt. Zwei Spielerinnen werden zur zweiten Mannschaft abgegeben, damit sind die Personalplanungen abgeschlossen. Um wen es sich dabei handelt ist bisher nicht bekannt.

Relevante News

10.09.2020 - 22:26 Uhr
B-Juniorinnen fiebern dem Bundesliga-Süd-Start entgegen
Sechs Monate ist das letzte B-Juniorinnen Bundesligaspiel her. So freuen sich alle Mannschaften, dass am kommenden Wochenende endlich wieder der Ball rollt. ...
weiterlesen
24.07.2020 - 15:05 Uhr
2. Frauen-Bundesliga künftig zweigleisig
Die 2. Frauen-Bundesliga wird in der kommenden Spielzeit in zwei Staffeln mit neun und zehn Mannschaften aufgeteilt. Zuvor haben sich der DFB-Ausschuss Fraue...
weiterlesen
13.07.2020 - 23:45 Uhr
Hahn wechselt in die USA
Die deutsche Juniorennationalspielerin Chiara Hahn verlässt Frankfurt und wechselt in die Vereinigten Staaten. Die 18-jährige Offensivspielerin spielt in Zuk...
weiterlesen