06.01.2021 - 08:17 Uhr | News | Quelle: Soccerdonna
Famalicao und Sporting mit weißer Weste in die Finalrunden

-
Am neunten und letzten Spieltag der Vorrunde in der portugiesischen Liga konnten sich Clube Albergaria, Condeixa und Marítimo für die Endrunde qualifizieren, in der der nationale Titel ausgespielt wird. In der Südstaffel musste die Partie zwischen Damaiense und Estoril Praia aufgrund von Covid-19-Fällen auf den 13.02. verschoben werden. Der letzt verfügbare Platz in der Endrunde kann entweder von Estoril oder Torreense belegt werden. Uniao Torreense trennte sich am letzten Spieltag 1:1 vom Amora FC und muss nun auf eine Niederlage von Estoril hoffen, um den vierten Platz zu verteidigen. Bereits vorher waren Sporting und Benfica Lissabon qualifiziert. Sporting beendete die Südstaffel mit neun Siegen in neun Spielen vor dem Dauerrivalen Benfica.

Im Norden schaffte der FC Famalicao das gleiche Kunststück und gewann ebenfalls alle neun Partien. Der Staffelsieger landete in der Endabrechnung vor Sporting Braga und dem Clube de Albergaria und dem Vierten Condeixa. Anders als in der Vorrunde stehen sich die acht Teilnehmer der Endrunde zweimal als Gastgeber und Gast gegenüber. Die restlichen Teams spielen in der Abstiegsrunde in zwei Sechsergruppen und die beiden Abstiegsplätze.

Relevante News

04.06.2021 - 16:35 Uhr
Ana Capeta wechselt in die Niederlande
Ana Capeta verlässt Sporting Lissabon und wechselt zum niederländischen Erstligisten PSV Eindhoven. Die 23 Jahre alte Offensivspielerin ist die erste Portugi...
weiterlesen
25.05.2021 - 09:41 Uhr
Silva kehrt zu Sporting Clube zurück
Die portugiesische Nationalspielerin Diana Silva (25) wechselt zur neuen Saison von Aston Villa WFC zum Vizemeister nach Portugal. Bei Sporting Clube spielte...
weiterlesen
24.05.2021 - 19:10 Uhr
Benfica bindet Lacasse langfristig
Cloé Lacasse (27) und Portugals Meister SL Benfica haben sich über einen neuen Vertrag bis Sommer 2024 geeinigt. Lacasse gehört zu den wichtigen Säulen von S...
weiterlesen