06.01.2021 - 08:17 Uhr | News | Quelle: Soccerdonna
Famalicao und Sporting mit weißer Weste in die Finalrunden

-
Am neunten und letzten Spieltag der Vorrunde in der portugiesischen Liga konnten sich Clube Albergaria, Condeixa und Marítimo für die Endrunde qualifizieren, in der der nationale Titel ausgespielt wird. In der Südstaffel musste die Partie zwischen Damaiense und Estoril Praia aufgrund von Covid-19-Fällen auf den 13.02. verschoben werden. Der letzt verfügbare Platz in der Endrunde kann entweder von Estoril oder Torreense belegt werden. Uniao Torreense trennte sich am letzten Spieltag 1:1 vom Amora FC und muss nun auf eine Niederlage von Estoril hoffen, um den vierten Platz zu verteidigen. Bereits vorher waren Sporting und Benfica Lissabon qualifiziert. Sporting beendete die Südstaffel mit neun Siegen in neun Spielen vor dem Dauerrivalen Benfica.

Im Norden schaffte der FC Famalicao das gleiche Kunststück und gewann ebenfalls alle neun Partien. Der Staffelsieger landete in der Endabrechnung vor Sporting Braga und dem Clube de Albergaria und dem Vierten Condeixa. Anders als in der Vorrunde stehen sich die acht Teilnehmer der Endrunde zweimal als Gastgeber und Gast gegenüber. Die restlichen Teams spielen in der Abstiegsrunde in zwei Sechsergruppen und die beiden Abstiegsplätze.

Relevante News

15.01.2021 - 06:44 Uhr
Joao Marques verlängert
Joao Marques (44), Trainer beim FC Famalicao, hat seinen Vertrag um zwei Jahre verlängert. Sein Team hatte die Vorrunde der portugiesischen Liga als verlustp...
weiterlesen
13.01.2021 - 13:15 Uhr
Sporting Braga gewinnt Pokalfinale
Am gestrigen Dienstag holte sich Sporting Braga im Finale des portugiesischen Pokals (2019/20) den Cup durch ein 3:1 gegen Benfica Lissabon. Für Braga war es...
weiterlesen
12.01.2021 - 11:44 Uhr
Benfica holt ersten Titel der Saison
Den ersten Ligapokal im portugiesischen Frauenfußball holte sich im Finale des Taca de Liga Benfica Lissabon. Im Finale bezwang das Team der neuen Trainerin ...
weiterlesen