11.10.2015 - 16:46 Uhr | News | Quelle: Soccerdonna
Frankfurt und München geben Punkte ab

-
©FF USV Jena
Die Tabellenspitze ist nach dem 5.Bundesliga-Spieltag zusammengerückt. Der FC Bayern München bleibt trotz eines 1:1 (0:0) beim FF USV Jena Spitzenreiter, führt die Tabelle jetzt sogar mit einem Punkt Vorsprung alleine an, weil der 1.FFC Frankfurt das Spitzenspiel gegen den VfL Wolfsburg 0:2 (0:2) verloren hat. Die SGS Essen hätte heute mit einem Sieg gegen 1899 Hoffenheim auf den zweiten Platz vorrücken können, doch vergab das Team von Trainer Markus Högner diese vielleicht einmalige Chance: Die TSG gewann im Ruhrgebiet mit 2:1 (2:0) und ist als Vierter an Essen vorbeigezogen. Zwischen dem Tabellenführer und Essen auf dem fünften Platz liegen nur vier Punkte.

In der Top-Begegnung des Tages war der Sieg der Wolfsburgerinnen in Frankfurt hochverdient und nie gefährdet. Allerdings begann die Partie auch glücklich für die Gäste, weil Peggy Kuznik früh ins eigene Tor traf (3.). Das erste Gegentor der Saison für den FFC erzielte somit eine eigene Spielerin! Beflügelt durch die Führung, dominierte der VfL die erste Halbzeit fast nach Belieben. Das zweite Tor war nur eine Frage der Zeit, und nach 38 Minuten war es soweit: Lena Goeßling gelang mit einem Schuss in den Winkel von der Strafraumgrenze die hochverdiente 2:0-Führung zur Pause. Vor 3240 Zuschauern hatte Frankfurt kurz nach dem Seitenwechsel die Gelegenheit, das Spiel noch einmal spannend zu machen. Doch Yuki Ogimi schoss einen Foulelfmeter so schwach, dass Almuth Schult keine Probleme hatte, den Ball zu halten (48.). Wolfsburg brachte die Führung souverän über die zweite Halbzeit. Statt einem Vorsprung von acht Punkten, der schon eine Vorentscheidung im Titelkampf gegen das Werksteam gewesen wäre, liegt der FFC nun nur noch zwei Punkte vor dem VfL.

Der FC Bayern München konnte den Ausrutscher des Champion-League-Gewinners nicht nutzen und kam in Jena nur zu einem Remis. Erstmals in dieser Saison ließ damit auch der Deutsche Meister Punkte liegen. Kristie Mewis (57.) brachte die Münchnerinnen in Führung, Julia Arnold (Foto) traf zum Ausgleich (77.). Die Frauen aus Thüringen arbeiten sich durch den Punkterfolg auf Platz acht vor, wobei ihnen gelungen ist, mit nur zwei geschossenen Toren fünf Zähler errungen zu haben.

Die TSG 1899 Hoffenheim hat in Essen bei der SGS ihr drittes Spiel in Folge gewonnen. Nicole Billa schoss mit ihren Toren die Kraichgauerinnen zur Halbzeit mit 2:0 in Führung (9./45.+1). Die Essenerinnen konnten trotz Anschlusstreffer durch Margarita Gidion (58.) nichts Zählbares mehr erringen.

(cmu)

Relevante News

11.04.2021 - 11:33 Uhr
Nach Corona-Quarantäne: Quartett verlässt getrennt Wiesbaden
Die vier in Corona-Quarantäne befindlichen Fußball-Nationalspielerinnen Felicitas Rauch, Sara Doorsoun, Lena Oberdorf und Svenja Huth verlassen jeweils getre...
weiterlesen
10.04.2021 - 17:29 Uhr
Positiver Corona-Befund bei Frauen-Nationalmannschaft
Unmittelbar vor dem Länderspiel der deutschen Frauen-Fußballnationalmannschaft mussten wegen eines positiven Corona-Tests insgesamt vier Spielerinnen von dem...
weiterlesen
09.04.2021 - 20:15 Uhr
NWSL Challenge Cup 2021 beginnt
Der NWSL Challenge Cup 2020 brachte den Fans etwas Einzigartiges. Der Cup war ein ein-monatiger Wettbewerb, bei dem sich die acht NWSL-Teams im Rio Tinto Sta...
weiterlesen