27.09.2019 - 12:37 Uhr | News | Quelle: dpa
Frauen-Nationalteam: Kleinherne für verletzte Gasper nachnominiert

-
©fsv-gt.net
Die deutsche Frauenfußball-Nationalmannschaft muss für die nächsten beiden EM-Qualifikationspartien eine personelle Umbesetzung vornehmen. Die bereits nominierte Anna Gasper vom 1. FFC Turbine Potsdam musste verletzungsbedingt absagen und wird für die Spiele gegen die Ukraine am 5. Oktober (14.00 Uhr/ARD) in Aachen und drei Tage später in Thessaloniki gegen Griechenland (14.00 Uhr/ZDF) von Sophia Kleinherne vom 1. FFC Frankfurt ersetzt, wie der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Freitag auf Twitter mitteilte.

Die Auswahl von Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg war mit einem 10:0 gegen Montenegro und einem 8:0 in der Ukraine in die Qualifikation für die Europameisterschaft 2021 in England gestartet.

Relevante News

20.10.2019 - 22:47 Uhr
Meister Wolfsburg gewinnt auch siebtes Saisonspiel
Die Fußballerinnen des VfL Wolfsburg haben auch das siebte Saisonspiel gewonnen und bleiben weiter an der Tabellenspitze der Bundesliga. Der Meister und Poka...
weiterlesen
14.10.2019 - 08:59 Uhr
Hoffenheims Fußballerinnen nach Sieg gegen München weiter Zweiter
Die Bundesliga-Fußballerinnen der TSG Hoffenheim bleiben erster Verfolger von Meister und Pokalsieger VfL Wolfsburg. Die Mannschaft von Trainer Jürgen Ehrman...
weiterlesen
08.10.2019 - 16:44 Uhr
5:0 bei «Wundertüte» Griechenland - DFB-Frauen bauen Quali-Serie aus
Das letzte Pflichtspiel des Jahres für die DFB-Elf war eine Premiere: Noch nie standen sich die Frauenfußball-Nationalmannschaften aus Deutschland und Griech...
weiterlesen