24.05.2019 - 21:30 Uhr | News | Quelle: MDR
Heck wird Trainer bei Aufsteiger Jena

-
©Moritz Kegler
Christopher Heck wird Cheftrainer des FF USV Jena. Der 45-Jährige folgt auf Steffen Beck, der Jena nach einem Jahr Zweitklassigkeit zurück in die Bundesliga geführt hatte. Beck wechselt zum VfL Wolfsburg II.

Heck, viele Jahre im Nachwuchsbereich des 1. FFC Frankfurt tätig, kommt von Zweitliga-Absteiger Hessen Wetzlar. "Wir sind glücklich, einen talentierten Trainer verpflichten zu können und freuen uns auf die gemeinsame Zusammenarbeit in der Bundesliga", so Jenas Vorstand Torsten Rödiger.

Zum Nachlesen: Unser Interview mit Christopher Heck aus dem Januar

Relevante News

16.01.2020 - 09:37 Uhr
Jena sucht noch Führungsspielerinnen für den Klassenerhalt
Seit dieser Woche ist der FF USV Jena mit der Vorbereitung gestartet. Chris Heck und seine Equipe bereiten sich im Universitätssportzentrum auf die neun verb...
weiterlesen
28.12.2019 - 14:50 Uhr
Dalaf verlässt Jena
Am sechsten Januar bittet Jenas Cheftrainer Christopher Heck seine Mannschaft zum Trainingsauftakt in die Vorbereitung auf die verbleibenden neun Partien in ...
weiterlesen
20.11.2019 - 16:25 Uhr
Hoffenheim will Punkte mitnehmen gegen Frankfurt
Zwei Spiele stehen für das Überraschungsteam TSG Hoffenheim in der FLYERALARM Frauen-Bundesliga in der Hinrunde noch an. Bevor die Hoffenheimerinnen am 1. D...
weiterlesen