24.05.2019 - 21:30 Uhr | News | Quelle: MDR
Heck wird Trainer bei Aufsteiger Jena

-
©Moritz Kegler
Christopher Heck wird Cheftrainer des FF USV Jena. Der 45-Jährige folgt auf Steffen Beck, der Jena nach einem Jahr Zweitklassigkeit zurück in die Bundesliga geführt hatte. Beck wechselt zum VfL Wolfsburg II.

Heck, viele Jahre im Nachwuchsbereich des 1. FFC Frankfurt tätig, kommt von Zweitliga-Absteiger Hessen Wetzlar. "Wir sind glücklich, einen talentierten Trainer verpflichten zu können und freuen uns auf die gemeinsame Zusammenarbeit in der Bundesliga", so Jenas Vorstand Torsten Rödiger.

Zum Nachlesen: Unser Interview mit Christopher Heck aus dem Januar

Relevante News

03.04.2020 - 11:47 Uhr
Bundesliga: Räcke wechselt zur SGS Essen
Die SGS Essen kann ein weiteres vielversprechendes Talent für die neue Saison der Flyeralarm Frauen-Bundesliga vorstellen. Die 18-Jährige Nina Räcke wechselt...
weiterlesen
30.03.2020 - 13:42 Uhr
Wie geht's weiter im Frauenfußball? Videokonferenz am Dienstag
Auch die Frauenfußball-Bundesliga berät in dieser Woche über das Vorgehen in der Corona-Krise. «Am Dienstag wird es eine weitere Videokonferenz des DFB-Aussc...
weiterlesen
26.03.2020 - 20:53 Uhr
FF USV Jena und Carl Zeiss Jena planen Zusammenschluss
Die aktuell in Wirtschaft und Gesellschaft alles überlagernde Corona-Epidemie hält auch den Sport in Atem, dessen Wettkampf- und Trainingsbetrieb derzeit sti...
weiterlesen