23.03.2016 - 18:27 Uhr | News | Quelle: Soccerdonna
Hohen Neuendorf mit erstem Saisonsieg

-
©BW Hohen Neuendorf
Es hat bis zum 16.Spieltag gedauert, nun endlich feierte Aufsteiger Blau-Weiß Hohen Neuendorf den ersten Saisonsieg. Im Kellerduell der 2.Liga Nord setzte sich der Tabellenvorletzte gegen Holstein Kiel mit 2:1 (1:0) durch und verkürzte den Rückstand zum Relegationsplatz auf einen Punkt. Patrycja Pozerska (Foto) brachte die Gastgeberinnen mit 1:0 in Führung (33.), die Orsolya Dencz ausbaute (57.). Für das Schlusslicht aus Kiel konnte Sarah Begunk nur noch verkürzen (64.). Die Kielerinnen liegen damit als Schlusslicht bereits fünf Punkte hinter dem zehnten Platz zurück.

Diesen belegt nach einem wichtigen 2:2 (0:2) gegen den SV Meppen weiterhin der FFV Leipzig, für den das Remis noch wichtig sein kann. Zur Pause sahen die Gäste aus dem Emsland nach Toren von Janna Härtel (5.) und Sarah Meiners (24., Handelfmeter) wie die sicheren Sieger aus, doch der FFV kämpfte sich nach dem Seitenwechsel ins Match zurück. Erst verkürzte Lisa Reichenbach zum 1:2 (63.), ehe Marie-Luise Herrmann in der Nachspielzeit die Nerven behielt und einen Freistoß aus 25 Metern direkt zum 2:2 ins Netz schoss (90. +2).

An der Tabellenspitze eilt der MSV Duisburg weiter von Sieg zu Sieg. Das 3:1 (2:0) bei der zweiten Mannschaft des 1.FFC Turbine Potsdam war der 16.Erfolg in Serie. Sechs Spieltage vor dem Saisonende fehlen dem MSV damit nur noch maximal acht Punkte, um den direkten Wiederaufstieg perfekt zu machen. Sofia Nati brachte Duisburg mit ihrem 16.Saisontreffer in Führung (24.), Nicole Munzert erhöhte nur drei Minuten später auf 2:0. Nach ihrer abgesessenen Gelbsperre erzielte Rahel Kiwic das 3:0 (63.), ehe Aline Reinkober zum 1:3-Endstand traf (69.).

Den zweiten Rang festigte der BV Cloppenburg mit einem knappen 2:1 (1:0)-Heimsieg über den 1.FC Lübars. Die Führung von Imke Wübbenhorst (4., Foulelfmeter) glich Monika Sinka aus (77.). Neun Minuten vor Spielschluss war jedoch Agnieszka Winczo zur Stelle und entschied das Match mit ihrem 2:1. Lübars fiel damit auf den sechsten Rang zurück und musste sich vom FSV Gütersloh 2009 überholen lassen.

Der FSV bezwang den Aufsteiger SV Henstedt-Ulzburg souverän mit 3:0 (3:0). Bereits vor dem Halbzeitpfiff stand das Endergebnis nach Toren von Sarah Grünheid (6.), Katrin Posdorfer (14.) und Marie Pollmann (23., Foulelfmeter) fest. Für den Neuling war es die dritte Niederlage hintereinander, bereits das Hinspiel ging mit 2:5 verloren.

Der VfL Wolfsburg II beendete die Erfolgsserie des Herforder SV, der zuvor alle Rückrundenspiele für sich entschied. Der VfL siegte mit 2:1 (0:1) und hat damit elf Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz. Zwar brachte Christabel Oduro die Gäste in Führung (19.), doch Franziska Fiebig (54.) und Jasmin Sehan (76., Foulelfmeter) drehten das Spiel.

(ast)

Relevante News

23.07.2020 - 15:30 Uhr
Meppen holt Emmerling aus Frankfurt
Der SV Meppen hat eine weitere Spielerin verpflichtet. Mittelfeldspielerin Alexandra Emmerling wechselt aus Frankfurt ins Emsland. Für Frankfurt hat Emmerlin...
weiterlesen
22.07.2020 - 14:55 Uhr
Winczo wechselt nach Meppen
Die polnische Nationalspielerin Agnieszka Winczo schließt sich dem SV Meppen an. Die Angreiferin kommt vom SC Sand. 190 Spiele absolvierte die 35-Jährige in ...
weiterlesen
22.06.2020 - 14:57 Uhr
NOFV beschließt: RB Leipzig in die 2. Bundesliga
Am Freitag bestätigte das Präsidium des Nordostdeutschen Fußballverbandes (NOFV) den Abbruch der Regionalliga-Saison. Dadurch wurde zeitgleich das Aufstiegsr...
weiterlesen