13.02.2024 - 14:15 Uhr | News | Quelle: DFB
Hrubesch stellt Aufgebot für das Final Four zusammen

-
©VfL Wolfsburg
Nationaltrainer Horst Hrubesch hat den Kader für das Final Four der UEFA Women’s Nations League bekanntgegeben, der aus 23 Spielerinnen besteht. Erstmalig nominiert ist Vivien Endemann (Foto) vom VfL Wolfsburg. Abwehrspielerin Pia-Sophie Wolter (Eintracht Frankfurt) kehrt nach einer längeren Pause wieder in die Frauen-Nationalmannschaft zurück. Auch Lena Oberdorf (VfL Wolfsburg) und Lea Schüller (FC Bayern München) sind nach ihren verletzungsbedingten Ausfällen in den vergangenen Nations-League-Spielen gegen Dänemark und Wales wieder im DFB-Aufgebot.

Das deutsche Frauen-Nationalteam wird am 23. Februar (ab 21 Uhr, live in der ARD) im Halbfinale der Nations League Finals in Lyon auf Frankreich treffen. Abhängig vom Spielausgang wird das Team von Horst Hrubesch im Finale oder im Spiel um Platz drei in Sevilla auf Spanien oder in Heerenveen auf die Niederlande stoßen. Die beiden Finalisten der Nations League qualifizieren sich zusammen mit Gastgeber Frankreich für das Olympische Fußballturnier 2024. Sollte Frankreich das Endspiel der Nations League erreichen, erhält der Drittplatzierte das noch ausstehende Olympiaticket.



Relevante News

11.06.2024 - 12:45 Uhr
Nationalspielerin Linder wechselt von Hoffenheim nach Wolfsburg
Nach 13 Jahren ist für Sarai Linder in Hoffenheim Schluss. Die Nationalspielerin lehnt erst eine Verlängerung bei der TSG ab und unterschreibt dann langfrist...
weiterlesen
06.06.2024 - 16:30 Uhr
Marie Steiner rückt in den Bundesliga-Kader der TSG Hoffenheim
Offensivspielerin Marie Steiner wird zur Saison 2024/25 in den Bundesliga-Kader der TSG 1899 Hoffenheim aufrücken. Die 18-Jährige, die bislang die U20-Mannsc...
weiterlesen
05.06.2024 - 17:54 Uhr
Lena Oberdorf gibt Entwarnung: «Halb so wild»
Die Diagnose steht noch aus, aber die DFB-Frauen und Horst Hrubesch müssen nicht weiter einen Olympia-Ausfall von Lena Oberdorf befürchten. Nationalspiele...
weiterlesen