Internationale Turniere - sinnvoll?


Foren - Diskussionsforen - Umfragen - Internationale Turniere - sinnvoll?

Umfrage (unendlich) Stimmen:
Kleine Turniere (wie Algarve Cup, Zyperncup etc.) sind überflüssig
0,0%
0,0% 0
Kleine Turniere (wie Algarve Cup, Zyperncup etc.) sind wichtig
33,3%
33,3% 2
Es sind zuviele kleine geworden. Die Qualität leidet. Ein jährlicher größerer Vergleichscup reicht völlig.
50,0%
50,0% 3
Jeder noch so kleine Cup hilft dem Frauenfußball weiter.
0,0%
0,0% 0
andere Meinung (bitte posten)
16,7%
16,7% 1
Stimmen insgesamt: 6
Geschlossen
Internationale Turniere - sinnvoll? |  Startbeitrag 09.03.2013 - 20:22
  Chefredakteur
Beiträge: 1375
IP: logged
Egal ob in China, Zypern, Portugal oder der Schweiz, jedes Jahr finden mittlerweile kleine internationale Einladungsturniere und größere "Weltcups" statt. Die Anzahl der dort vertretenen Nationalteams liegt meist zwischen 4 und 12. Machen diese Turniere Sinn oder sollten sich die Teams lieber auf die prestigeträchtigen Turniere wie Kontinental- und Weltmeisterschaften konzentrieren und die Spielerinnen in ihren Clubs arbeiten lassen, statt zu kleineren (Trainings-)Turnieren zu reisen?

Bitte auch gern kommentiert voten   (ssc)
Senior-Datenscout Nordamerika
Fototeam: Amerika + X
Korrekturteam
---------------
Herrgott noch eins, muss ich jedesmal mein Sarkasmusschild hochhalten, wenn ich mal den Mund aufmache? - Du hast ein Sarkasmusschild? (The Big Bang Theory)

newerly known as: SD.O.G.
Internationale Turniere - sinnvoll?  | #1 10.03.2013 - 11:00
FeiHung
Beiträge: 16
IP: logged
Schwer zu sagen. Einerseits freuen mich die Turniere, weil man dann mal etwas zu sehen bekommt. Ansonsten muss man sich ja im Prinzip mit dem einen Spiel begnügen, das dfb.de wöchentlich überträgt (was auf jeden Fall schon besser als nichts ist, wohlgemerkt!).
Andererseits ist das Niveau meistens so niedrig und nach meinen Empfinden auch die Fortentwicklung, die aus diesen Turnieren resultiert, dass es eigentlich wenig Sinn macht. Die Fortschritte werden meines Erachtens eindeutig in den Vereinen erzielt, wie für mich in Deutschland beispielsweise gerade Leverkusen und Freiburg zeigen. Deren Spiele machen richtig Spaß. Junge, aufstrebende, gut ausgebildete Mannschaften, die zumindest versuchen, schnell in die Spitze zu spielen, aufbauend auf einer guten technischen und taktischen Ausbildung. Dieses Gewürge bei den Nationalmannschafts-Turnieren dagegen macht meistens keinen Spaß.
Ich denke also auch, dass ein großes Turnier ausreichend ist. Das dann gerne auch mit etwas mehr Vorbereitungszeit, damit sich die Mannschaften besser einspielen können (und gerne auch nicht in einer Zeit, in der die meisten Spielerinnen seit Monaten kein Pflichtspiel mehr bestritten haben).
Internationale Turniere - sinnvoll?  | #2 10.03.2013 - 12:40
Hoeningern
Beiträge: 65
IP: logged

SC Freiburg
Ich denke, sie haben durchaus ihre Berechtigung, wenn man sie gut plant. Man sollte sie besser nutzen, indem man sie größer vermarktet. Die Nationalmannschaften sind wichtig für die Vermarktung, nach wie vor. Gerade Wettbewerbe wie Algarve Cup oder Cyprus Cup haben zumeist noch eine höhere Qualität als WMs und EMs, da da die absoluten Top-Teams am Start sind. Dieses Messen der Besten ist wichtig für den weltweiten Frauenfußball, auch, um die spielerische Qualität im Frauenfußball zu erhöhen.
Internationale Turniere - sinnvoll?  | #3  16.03.2013 - 20:05
flingern-zebra
Beiträge: 1784
IP: logged
Ich halte die kleinen Turniere auch für sinnvoll und wichtig. Gerade in diesem Jahr haben die Trainer und Trainerinnen den Algarve Cup als Vorbereitung zum EM genutzt. In einem hochkarätig besetzten Turnier kann man optimal testen. Eine Spielerin wie Leonie Maier hätte sich nur in einzelnen Testspielen wohl nicht so sehr in den Vordergrund spielen können; sie wird wegen eines tollen Turniers mit hoher Wahrscheinlichkeit bei der EM dabei sein.

Die Bundesliga hat nur 22 Spieltage, da kann man z.B. ein Turnier wie den Algarve Cup problemlos in den Terminkalender einbauen.
Geschlossen


Foren - Diskussionsforen - Umfragen - Internationale Turniere - sinnvoll?