28.08.2017 - 00:16 Uhr | News | Quelle: soccerdonna
Köln und Werder mit Mühe weiter

-
©Werder Bremen
Eine Woche vor dem Liga-Start begann an diesem Wochenende schon traditionell der DFB-Pokal. In der ersten Runde wurden die Zweitligisten und die beiden Erstliga-Aufsteiger gefordert. Sowohl der 1.FC Köln als auch Werder Bremen als die diesjährigen Bundesliga-Neulinge schafften den Sprung in die zweite Runde, taten sich aber schwer.

Werder Bremen kam beim TSV Jahn Calden aus der Hessenliga nur mit großer Mühe zu einem 2:1 (0:1)-Erfolg. Johanna Hildebrandt brachte den Außenseiter vor fast 500 Zuschauern in der 20.Minute in Führung, die Cindy König (64./Foto) egalisierte. Den Siegtreffer für den SV Werder erzielte Nora Clausen in der 78.Minute. Auch Köln kam erst in der Schlussphase zum 2:0 (0:0) beim FFC Wacker München. Meike Meßmer (75./80.) sorgte per Doppelschlag fürs Weiterkommen der Domstädterinnen.

Den höchsten Sieg feierte Bundesliga-Absteiger Borussia Mönchengladbach mit einem 9:0 (3:0) beim Regionalligisten SC Siegelbach. Kelly Simons (16.), Anne-Catherine Kufner (25.) und Kerstin Bogenschütz (36.) ließen mit ihren Toren schon in der ersten Halbzeit keinen Zweifel aufkommen, wer in die zweite Runde einzieht. Erneut Bogenschütz (55./Elfmeter) und Pauline Dallmann (64.) schraubten das Ergebnis auf 5:0, ehe die Gastgeberinnen in den letzten Minuten komplett einbrachen. Kufner (83.), Jule Dallmann (84./90.) und Valentina Oppedisano (85.) machten den Kantersieg perfekt.

Für Überraschungen sorgten zwei Regionalligisten. Der Magdeburger FFC warf den Zweitliga-Aufsteiger TV Jahn Delmenhorst durch drei Tore in den letzten zehn Minuten mit 4:1 (1:1) aus dem Pokal, und der TSV Limmer schaltete den Zweitligisten Blau Weiß Hohen Neuendorf mit 2:1 (1:1) aus. Julie Steckhan, der bereits das Führungstor gelang, markierte erst eine Minute vor dem Abpfiff den Siegtreffer.

Relevante News

07.07.2020 - 13:50 Uhr
König wechselt nach Portugal
Der neue Verein von Cindy König steht fest. Die Bremer Rekordtorschützin gab bereits im Mai bekannt, dass sie Werder verlassen wird. Die 26 Jahre alte Stürme...
weiterlesen
28.06.2020 - 14:59 Uhr
Dallmann verlässt SGS Essen
Auch Jule Dallmann wird die SGS Essen zur neuen Saison verlassen und sportlich kürzer treten. Der auslaufende Vertrag wird nicht verlängert. Dallmann kam in ...
weiterlesen