19.07.2022 - 11:09 Uhr | News | Quelle: SV Meppen | von: Sarah Grulke
Lydia Andrade wechselt vom FC Zürich zum SV Meppen

-
©FC Zürich
Das Projekt „Klassenerhalt“ FLYERALARM Frauen-Bundesliga beim SV Meppen hat weitere Unterstützung erhalten: Vom FC Zürich wechselt mit Lydia Andrade eine weitere Offensivkraft ins Emsland. Nach Kristina Maksuti ist Lydia Andrade binnen weniger Tage gleich der zweite Neuzugang aus der AXA Women’s Super League.

Der SV Meppen bleibt damit kurz vor dem Trainingsstart weiter aktiv auf dem Transfermarkt, um in der anstehenden zweiten Bundesligaspielzeit in der Geschichte des Vereins ein schlagkräftigte Truppe zu präsentieren. Die „Eidgenössin“ Andrade ist bereits in Meppen eingetroffen und wird damit pünktlich ab Mittwoch in das Mannschaftstraining zur Vorbereitung auf die neue Saison einsteigen.

Für die 23-jährige Stürmerin geht damit zumindest vorläufig ihre sechsjährige Zugehörigkeit beim amtierenden Schweizer Meister zu Ende. Trotz der erneuten Qualifikation zur Teilnahme an der UEFA Women’s Champions-League entschied Andrade sich für einen Wechsel. „Nach den letzten Jahren in Zürich ist es an der Zeit für eine neue Herausforderung. Die Chance, mich in einer der Top-Ligen Europas beweisen und mich hier weiterentwickeln zu können, waren der Antrieb für meine Entscheidung und ich bin überzeugt, dass der SV Meppen für dieses Vorhaben der richtige Verein ist. Ich freue mich sehr auf meine neuen Teamkolleginnen und die emsländischen Fans“, so Andrade kurz nach ihrer Ankunft.

Auch für Meppens Sportliche Leiterin Maria Reisinger ist der Wechsel von Andrade zum SVM ein Statement. „Es zeigt schon, dass unsere Arbeit auch über die Grenzen hinaus wahrgenommen wird, wenn ich mich trotz des Champions-League-Reizes für den SV Meppen entscheide. Das macht uns auch ein wenig Stolz. Nichtsdestotrotz muss sich Lydia der Herausforderung einer neuen Umgebung und einer neuen Liga stellen. Wir sind aber überzeugt, dass uns ihre fußballerischen Qualitäten, ihre Schnelligkeit und ihr Instinkt bei unseren Zielen weiterhelfen werden.“

Relevante News

05.08.2022 - 19:50 Uhr
Meppen: Isabella Jaron schwer verletzt
Isabella Jaron vom SV Meppen hat sich im Training einen Kreuzbandriss im vorderen linken Knie sowie eine Beschädigung des Außenminiskus zugezogen. Die 20 Jah...
weiterlesen
05.08.2022 - 16:20 Uhr
Geschwister Holmgaard und Höbinger: Trio verlässt Turbine Potsdam
Frauenfußball-Bundesligist Turbine Potsdam verzeichnet die nächsten Abgänge. So wechseln die Geschwister Sara und Karen Holmgaard zum FC Everton nach Liverpo...
weiterlesen
21.07.2022 - 12:34 Uhr
SV Meppen verpflichtet Elena Aristodimou
Am gestrigen Mittwochabend fand die Sommerpause für die Fußballerinnen des SV Meppen ein vielfach herbeigesehntes Ende. Mannschaft und Verantwortliche trafen...
weiterlesen

Relevante Links

Diskutiere mit!

Bisherige Antworten zum Thema: 0.

» Jetzt mitdiskutieren!

Social Bookmarking

Auf Facebook teilen