06.06.2024 - 16:30 Uhr | News | Quelle: TSG 1899 Hoffenheim
Marie Steiner rückt in den Bundesliga-Kader der TSG Hoffenheim

-
©IMAGO
Offensivspielerin Marie Steiner wird zur Saison 2024/25 in den Bundesliga-Kader der TSG 1899 Hoffenheim aufrücken. Die 18-Jährige, die bislang die U20-Mannschaft der TSG als Kapitänin aufs Feld führte, hat bereits 50 Einsätze in der 2. Frauen-Bundesliga hinter sich.

Steiner spielt seit Januar 2022 für die TSG Hoffenheim, nachdem sie zuvor bei den B-Junioren des JFC Berlin aktiv war. Ihren Einstieg in den Fußball hatte sie im Alter von fünf Jahren beim SV Bau-Union Berlin. In ihrer Heimatstadt Berlin entwickelte sie sich zur U-Nationalspielerin und absolvierte bisher 39 Partien für die deutschen U-Teams. Aktuell ist Steiner Teil der U20-Nationalmannschaft, die vom 31. August bis 22. September an der Weltmeisterschaft in Kolumbien teilnehmen wird.

Für die TSG Hoffenheim bestritt die gebürtige Berlinerin bisher 50 Spiele in der 2. Frauen-Bundesliga und erzielte dabei 16 Tore. In der Bundesliga kam sie bisher dreimal zum Einsatz und feierte ihr Debüt am 3. April 2022 beim 3:0-Sieg der TSG in Leverkusen. Im Januar 2024 nahm sie mit dem Team von Stephan Lerch am Wintertrainingslager in Spanien teil und sammelte weitere Spielminuten in der Bundesliga gegen den FC Bayern München und den MSV Duisburg.

Relevante News

15.07.2024 - 13:37 Uhr
Hrubesch-Team hofft in Hannover auf Kick für Olympia
Neun Tage vor ihrem ersten Olympia-Spiel gegen Australien sind die deutschen Fußballerinnen vor großer Kulisse in Hannover gefordert. Die große Frage ist, wi...
weiterlesen
14.07.2024 - 17:12 Uhr
Kapitänin Popp zurück bei der DFB-Auswahl
Wie fit ist Alexandra Popp? Die erfahrene DFB-Spielführerin wird bei Olympia gebraucht. Offen ist, ob sie im letzten Härtetest auflaufen kann. Kapitänin A...
weiterlesen
14.07.2024 - 17:11 Uhr
«Wachrüttler» für DFB-Frauen: Hrubesch gefasst
In der Kälte von Reykjavik muss sich das Frauen-Nationalteam erst mal sammeln. So hoch hat die DFB-Auswahl seit 2018 nicht mehr verloren. Ein herber Rückschl...
weiterlesen