21.07.2021 - 20:56 Uhr | News | Quelle: Soccerdonna | von: Kay-Ole Schönemann
Olympia: Schweden überrascht zum Auftakt - Marta und Sinclair mit Rekorden

-
©imago
Die offizielle Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele erfolgt zwar erst am Freitag den 23. Juli, das Frauenfußballturnier ist aber bereits heute gestartet. Der Auftakt hat gehalten, was er versprochen hat.

In Gruppe E traf Großbritannien auf Chile. Schon vor dem Auftaktspiel musste Fran Kirby mit einer Blessur aussetzen. Doch das Team von Hege Riise kompensierte den Ausfall. Ellen White legte mit einem Doppelpack den Grundstein zum ersten Erfolg. Im zweiten Spiel trafen die Japanerinnen auf Kanada. Dort fehlte Jordyn Huitema, die laut Informationen von "Eurosport" kurz vor der Unterschrift beim FC Bayern München steht. Die Kanadierinnen starteten mit einem frühen Treffer in der vierten Spielminute durch Christine Sinclair. Für Sinclair war es bereits der 12. Treffer im vierten Olympischen Turnier. In Halbzeit zwei hielt Stephanie Labbé nach einem Foul den fälligen Elfmeter, musste aber kurz danach verletzungsbedingt das Feld verlassen. Sechs Minuten vor Schluss glich Mana Iwabuchi aus und rettete Japan somit einen Punkt. Kanada hatte am Ende trotzdem einen Grund zum Feiern. Christine Sinclair bestritt heute ihr 300. Länderspiel.

Die Niederlande und Brasilien sind nicht nur die Topfavoriten in Gruppe F, sie ließen es ihre Gegner auch spüren. Zuerst gewannen die Brasilianerinnen gegen China deutlich mit 5:0, danach legte die Niederlande nach und besiegten Sambia mit 10:3 deutlich. Barbara Banda überraschte auf Seiten Sambias und erzielte alle drei Tore gegen die Niederlande. Vivianne Miedema traf in ihrem ersten Olympischen Turnier gleich vierfach. Marta hingegen brach noch im Spiel gegen China einen weiteren Rekord. Sie ist die erste Spielerin, die in fünf olympischen Turnieren mindestens ein Tor erzielte.

Doch die Überraschung des Tages lieferten die Nordeuropäerinnen aus Schweden. In Gruppe G gewann das Team von Peter Gerhardsson mit 3:0 gegen die USA. Die US-Amerikanerinnen verloren ihr letztes Pflichtspiel 2016, ebenfalls bei Olympia, ebenfalls gegen Schweden. Die Tore der Schwedinnen erzielten Lina Hurtig und Stina Blackstenius mit einem Doppelpack. Im Duell der Nachbarn gewann Australien mit 2:1 gegen Neuseeland. Tameka Yallop und Sam Kerr trafen für die Matildas. In der Nachspielzeit verkürzte Gabrielle Rennie auf 2:1.

Der zweite Spieltag findet am Samstag, den 24. Juli statt.

Relevante News

05.08.2021 - 20:30 Uhr
Ex-Meppenerin Goad nach Teneriffa
Die australische Nationalspielerin Beattie Goad wird in der kommenden Saison in der Primera División für UDG Tenerife auf den Kanarischen Inseln spielen. Die...
weiterlesen
05.08.2021 - 15:10 Uhr
Olympisches Finale im Frauen-Fußball nach Yokohama verlegt
Das Finale im Frauen-Fußball bei den Olympischen Spielen in Tokio ist verlegt worden. Wie das Organisationskomitee am Donnerstag mitteilte, spielen Kanada un...
weiterlesen
05.08.2021 - 14:05 Uhr
Dank Rapinoe und Lloyd: US-Fußballerinnen gewinnen Olympia-Bronze
Die Star-Spielerinnen Megan Rapinoe und Carli Lloyd haben die amerikanische Fußball-Auswahl bei den Olympischen Spielen zu Bronze geschossen. Dank der zwei D...
weiterlesen