01.07.2021 - 23:25 Uhr | News | Quelle: parisfc.fr
Ouleymata Sarr wechselt zu Paris FC

-
©psg.fr
Die französische Nationalstürmerin Ouleymata Sarr hat einen Zweijahresvertrag bei Paris FC unterschrieben und ist bis Juni 2023 an den Verein gebunden.

Die aus Cambrai stammende Sarr begann ihre Karriere bei Evreux, bevor sie 2013 bei Paris Saint-Germain unterschrieb. Nach vier Jahren bei PSG wechselte die französische Stürmerin nach Lille, wo sie in zwei Spielzeiten in der D1 14 Tore erzielte. Im Jahr 2019 unterschrieb sie bei Girondins Bordeaux. Nach zwei Spielzeiten in Bordeaux verlässt Sarr den Verein nun Richtung Paris. Die 25-Jährige hat 13 Länderspiele für die französische Nationalmannschaft absolviert und 3 Tore für Les Bleues erzielt. Die Stürmerin hat bisher 29 Treffer in der französischen Division 1 gesammelt.

Sarr: "Ich bin sehr glücklich, beim Paris FC zu unterschreiben, einem Verein, der mich dank eines sportlichen Projekts, das komplett zu mir passt, überzeugt hat. Ich konnte mit Frederic Hebert, dem sportlichen Leiter, Sandrine Soubeyrand und sogar Marie-Christine Terroni sprechen. Mir haben ihre Ausführungen gefallen und ich denke, dass der Paris FC der richtige Verein ist, um mich weiterzubringen und meine Karriere wieder anzukurbeln"

Relevante News

29.11.2021 - 18:30 Uhr
Teilnehmerfeld des Tournoi de France steht fest
Die Teilnehmer des Tournoi de France im kommenden Jahr stehen fest. Neben Gastgeber Frankreich nehmen Brasilien, Finnland und die Niederlande teil. Das Einla...
weiterlesen
10.11.2021 - 13:20 Uhr
Paris Saint-Germain: Aminata Diallo verhaftet
L’Équipe berichtet heute Morgen, dass die Mittelfeldspielerin von Paris Saint-Germain, Aminata Diallo, von den Ermittlern in Polizeigewahrsam genommen wurde,...
weiterlesen
05.08.2021 - 20:25 Uhr
Patrice Lair übernimmt Girondins Bordeaux
Girondins Bordeaux hat die Verpflichtung von Patrice Lair als neuen Cheftrainer für einen Zeitraum von zwei Jahren bekannt gegeben. Nach dem Abgang von Pedro...
weiterlesen

Relevante Links

Diskutiere mit!

Bisherige Antworten zum Thema: 0.

» Jetzt mitdiskutieren!

Social Bookmarking

Auf Facebook teilen