31.05.2022 - 14:07 Uhr | News | Quelle: dpa
Psychologin Birgit Prinz für DFB-Frauen «extrem wichtig»

-
©TSG Hoffenheim
Die deutschen Fußballerinnen setzen bei der Europameisterschaft in England auf die Erfahrung und psychologische Expertise von Rekord-Nationalspielerin Birgit Prinz. Die 214-malige Nationalspielerin begleitet die DFB-Frauen als Teampsychologin auch mit zu dem Turnier vom 6. bis 31. Juli.

«Sie ist für alle im Team extrem wichtig», betonte Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg bei der Bekanntgabe des vorläufigen Kaders am Dienstag in Frankfurt/Main. «Sie ist ein Teil des Trainerteams und bei jeder Besprechung dabei.» Prinz sei «eine wichtige Partnerin, eine wichtige Entwicklerin. Jede Spielerin kann von Birgit profizieren», sagte Voss-Tecklenburg weiter.

Die inzwischen 44 Jahre alte Prinz war dreimal «Weltfußballerin des Jahres». Mit der DFB-Auswahl holte sie 2003 und 2007 den WM-Titel und wurde fünfmal Europameisterin. Die Sportpsychologin arbeitet auch für die Bundesliga-Frauen der TSG 1899 Hoffenheim.

Relevante News

24.06.2022 - 19:50 Uhr
DFB-Frauen holen viel Schwung für die EM
Die EM-Generalprobe der deutschen Fußball-Frauen ist geglückt. Das Team spielt gegen die Schweiz stark auf und holt sich viel Selbstvertrauen für die Endrund...
weiterlesen
24.06.2022 - 09:07 Uhr
Keine Experimente: DFB-Nationalmannschaft testet für die EM
Zwei Wochen vor dem EM-Auftakt gegen Dänemark absolvieren Deutschlands Frauen ihren einzigen Härtetest. Vom Duell mit der Schweiz erhofft sich die Bundestrai...
weiterlesen
24.06.2022 - 09:06 Uhr
Nationalspielerin Freigang: «Wir Frauen sind länger unbeschwert»
Nationalspielerin Laura Freigang spürt keinen Neid auf die finanziellen Bedingungen im männlichen Profi-Bereich. «Natürlich spielt das Geld eine große Rolle ...
weiterlesen

Relevante Links

Diskutiere mit!

Bisherige Antworten zum Thema: 0.

» Jetzt mitdiskutieren!

Social Bookmarking

Auf Facebook teilen