04.03.2020 - 09:06 Uhr | News | Quelle: NWSL
Sauerbrunn verlässt Utah Richtung Portland

-
©fckansascity.com
Die Gerüchte kursieren schon seit Wochen in den sozialen Medien herum, und heute wurde es bestätigt.

Die 174-malige US-Nationalspielerin und Kapitänin der Utah Royals FC Becky Sauerbrunn (34) wird in der neue Saison für die Portland Thorns auflaufen. Damit hat Utah ihrem Wunsch, in ihrer Heimat spielen zu können, erfüllt. „Es ging nicht um Fußball“, bestätigt Sauerbrunn die Spekulationen, die im Zusammenhang mit diesen Trade aufgetaucht waren. „Die Bedingungen in Utah sind großartig. Es ging nie darum, dass Laura (Harvey, Cheftrainerin der Royals in Saison 2018 und 2019) ging oder wer sie ersetzen würde. Für mich ging es darum, wie das Leben zu Hause und außerhalb des Feldes aussehen würde. Als Spielerin habe ich mein Leben in zwei Teilen gelebt, in denen mein Leben mit meinem Team nicht dort war, wo ich sonst gelebt habe“, sagte sie. „Mit diesem Transfer kann ich endlich zu Hause spielen.“

Sauerbrunn war die erste Verpflichtung für die Royals, als sie im Dezember 2017 von FC Kansas City, welches in November 2017 aufgelöst wurde, zum Verein kam. Die Innenverteidigerin wurde schnell zur Kapitänin der Mannschaft ernannt, eine Rolle, in der sie seit zwei Jahren tätig ist. In den letzten beiden Spielzeiten hat Sauerbrunn in 34 Spielen ein Tor erzielt und zu 13 Zu-Null-Spielen beigetragen. Außerdem wurde sie 2019 zur Verteidigerin des Jahres in der NWSL gekürt.

„Becky verfügt über die technische Qualität und das taktische Wissen. Sie ist eine der besten Spielerinnen des Frauenfußballs“, freut sich Mark Parsons, Cheftrainer der Thorns FC, bereits. „Sie ist ein echter Profi mit einer starken Arbeitsmoral und hat in allen Bereichen eine teamorientierte Haltung, die das Niveau ihrer Mannschaft erhöht.“

Die Geschäftsführerin der Royals, Stephanie Lee, sieht den Trade mit einem lachenden und einem weinenden Auge: „Wir sind sehr dankbar für ihre Beiträge als Teil des Teams und der Community und freuen uns, dass wir ihrem Wunsch nachkommen können, in der Heimat zu spielen. Dafür haben wir Ressourcen erhalten, die wir auf anderen Wegen nutzen können, um das Team zu verbessern.“

Im Austausch für Sauerbrunn wird Abwehrspielerin Elizabeth Ball (24) Portland in Richtung Utah verlassen. Zusätzlich erhält Utah eine Ablösesumme in Höhe von 100.000 USD, die aus dem Allocated Money Budget stammt, für Sauerbrunn, welches in der Zukunft auf bis zu 150.000 USD ansteigen kann, wenn zukünftige Bedingungen erfüllt sind.

„Elizabeth bietet uns echte Anpassungsfähigkeit und Optionen für die Verteidigung“, so der Cheftrainer der Royals, Craig Harrington, über seine neue Verteidigerin Elizabeth Ball. „Sie hat in der Vergangenheit gezeigt, dass sie eine Vielzahl von Positionen spielen kann und ihre Vielseitigkeit ermöglicht es uns, für viele Formationen flexibel zu sein.“

Ball hat in ihrer zwei-jährigen professionellen Laufbahn 20 Spiele für Portland Thorns absolviert, davon 16 in ihrer zweiten Saison. Nachdem sie beim NWSL College Draft 2019 nicht ausgewählt wurde, erhielt sie eine Einladung zur Vorbereitung und unterzeichnete bald einen Vertrag mit den Thorns.

Relevante News

23.09.2020 - 10:02 Uhr
Turbine Potsdam leiht Nally aus
Abwehrspielerin Meaghan Nally (22) wechselt auf Leihbasis von den Portland Thorns nach Potsdam. Damit verstärkt sich das Team aus der brandenburgischen Haupt...
weiterlesen
12.09.2020 - 17:45 Uhr
Tottenham macht die Verpflichtung von Morgan perfekt
Tottenham Hotspur hat sich die US-amerikanischen Stürmerin und Frauenfussball-Ikone Alex Morgan gesichert, vorbehaltlich dass sie ein Visum erhält. Morgan sp...
weiterlesen
11.09.2020 - 22:35 Uhr
Gerüchteküche: Morgan zu Tottenham?
Alex Morgan steht vor einem Engagement bei Tottenham Hotspur. Die US-Amerikanische Stürmerin soll einen kurzfristigen Vertrag bis Ende Dezember erhalten. Mor...
weiterlesen