22.08.2020 - 11:45 Uhr | News | Quelle: SGS Essen
SGS Essen verpflichtet Estelle Laurier

-
©godeacs.com
Nach der Verpflichtung von Eleni Markou steht bei der SGS Essen der zweite Neuzugang innerhalb weniger Tage fest: Estelle Laurier läuft zukünftig im Trikot der Schönebeckerinnen auf. Die 22-jährige Französin ist im offensiven Mittelfeld zuhause und erhält einen Vertrag bis 2022. Laurier durchlief die Jugend von Olympique Lyon sowie mehrere französische Juniorinnen-Nationalmannschaften. Zuletzt stand sie für das Frauenfußballteam der Wake Forest University (North Carolina, USA) auf dem Platz.

SGS-Geschäftsführer Florian Zeutschler: "Wir sind glücklich, dass sich Estelle für die SGS entschieden hat. Mit diesem Transfer ist es uns gelungen, die Offensive weiter zu stärken. Estelle hat die letzten vier Jahre in der amerikanischen Universitätsliga gespielt und bringt eine gute Ausbildung mit. Sie ist jung und offensiv flexibel einsetzbar."

Neuzugang Estelle Laurier: "Ich freue mich, hier in Essen unterschrieben zu haben. In der Bundesliga zu spielen ist für mich eine neue Herausforderung und eine große Chance."

SGS-Trainer Markus Högner: "Die Verpflichtung von Estelle erfreut mich sehr. Sie hat uns im Trainingslager mit ihrem Können und ihrer positiven Art überzeugt. Estelle hat eine gute Ausbildung bei Olympique Lyon und diversen französischen U-Nationalteams genossen. Sie passt hervorragend in unser Team."

Relevante News

21.11.2021 - 23:47 Uhr
Wolfsburgs Frauen verteidigen Spitzenplatz - Auch FC Bayern gewinnt
Die Fußballerinnen des VfL Wolfsburg haben die Tabellenführung in der Fußball-Bundesliga behauptet. Das Team von Trainer Tommy Stroot besiegte am Sonntagaben...
weiterlesen
11.11.2021 - 18:00 Uhr
SC Sand: Fischinger folgt auf Frieböse
Zwei Tage nach der Trennung von Matthias Frieböse übernahm sein Vorgänger Alexander Fischinger das Amt. Frieböse hatte Fischinger erst im Juli abgelöst. Sand...
weiterlesen
09.11.2021 - 14:38 Uhr
Ioannidou verlässt Köln auf eigenen Wunsch
Die 30-jährige Deutsch-Griechin Irini Ioannidou hat den 1. FC Köln aus persönlichen Gründen verlassen. Dies verkündete Ioannidou am vergangenen Wochenende. ...
weiterlesen

Relevante Links

Diskutiere mit!

Bisherige Antworten zum Thema: 0.

» Jetzt mitdiskutieren!

Social Bookmarking

Auf Facebook teilen