11.04.2021 - 18:45 Uhr | News | Quelle: Soccerdonna | von: Faiint
Soccerdonna Inside: Premierenländerspiel Liechtenstein - Luxemburg

-
Nach einigen Startschwierigkeiten aufgrund von Corona konnte das A-Nationalteam Liechtensteins heute ihr erstes offizielles Länderspiel feiern. Ein wunderschöner Tag, um Geschichte zu schreiben.

Nachdem beide Nationalhymnen gespielt wurden, hieß es um 16 Uhr Anstoß zum ersten Länderspiel Liechtensteins. Nach dem ersten Rantasten der beiden Mannschaften konnte Liechtenstein in der vierten Minute den ersten Torschuss verzeichnen. Auch sonst war Liechtenstein in den ersten Minuten das spielbestimmende Team. Luxemburg hingegen versuchte vor das Tor zu kommen, wurde aber von der Schiedsrichterin immer wegen Abseits zurückgepfiffen. In der 35. Spielminute fiel dann das Debüt-Tor für Liechtenstein, nach einem Pass von Benneckenstein zieht Stürmerin und Captain Gerner mit dem rechten Fuß ab und trifft.

Spielbericht Liechtenstein - Luxemburg

Liechtenstein führte nach einer sehr guten ersten Halbzeit, sehr zur Freude der anwesenden Vorstandsmitglieder des Liechtensteiner Fußballverbands, verdient mit 1:0. Liechtenstein konnte mit mehr Zug zum Tor und auch dem Glück in der Verteidigung, dass die Luxemburgerinnen meist im Abseits standen, überzeugen.

Kurz nach Wiederanpfiff des Spiels waren die Liechtensteinerinnen noch nicht bereit, was die Luxemburgerinnen ausnutzten und so konnte Estevez Garcia durch den Pass von Schmit den Fehler in der LFV-Abwehr ausnutzen und schon in der 46. Minute ausgleichen. Liechtenstein spielte von nun an nicht mehr das Pressing, was sie in der ersten Halbzeit praktizierten und so kamen die Luxemburgerinnen zu mehr Chancen. Durch mehrere Glanztaten konnte sich aber Huber im Tor der Liechtensteinerinnen auszeichnen. In der 60. Minute stand Dos Santos abseitsverdächtig, konnte jedoch die vorher eingewechselte Marques Abreu von rechts lancieren und diese erzielte, ähnlich wie das 1:1, den Führungstreffer der Gäste.

Im weiteren Verlauf des Spiels gab es Chancen auf beiden Seiten, jedoch keine zwingenden Situationen mehr. Vor allem der immer stärker werdende Föhnsturm ließ die Bälle der Luxemburgerinnen länger und schneller werden. Aber auch diese waren oft ohne Gefahr.

Für die Liechtensteinerinnen war es insgesamt eine gelungene Premiere, vor allem die erste Halbzeit hat den Anwesenden sichtbar sehr gefallen. Liechtenstein kann also bereits jetzt mit den kleineren Nationen mithalten und ist zumindest auf Augenhöhe mit den Teams.

Relevante News

29.06.2022 - 09:42 Uhr
EM-Vorbereitungen laufen: So spielten die Teilnehmerinnen am Dienstag
Die Vorbereitung auf die Europameisterschaft in England laufen auf Hochtouren. Am gestrigen Dienstag kam es zu diversen Testspielen der Teilnehmerinnen. ...
weiterlesen

Relevante Links

Diskutiere mit!

Bisherige Antworten zum Thema: 0.

» Jetzt mitdiskutieren!

Social Bookmarking

Auf Facebook teilen