25.02.2021 - 12:45 Uhr | News | Quelle: TSG 1899 Hoffenheim
TSG Hoffenheim bindet Isabella Hartig bis 2022

-
©TSG Hoffenheim
Die Kaderplanungen der TSG-Frauen laufen weiter auf Hochtouren. Mit Isabella Hartig verlängerte nun bereits die achte Hoffenheimerin ihren Vertrag. Die Mittelfeldspielerin bleibt bis mindestens 2022 im Kraichgau. Hartig wechselte 2015 zur TSG, für die sie mittlerweile 88-mal in der Bundesliga im Einsatz war.

"Nach wie vor bin ich überzeugt vom Konzept der TSG Hoffenheim, das sich in der Entwicklung jeder einzelnen Spielerin sowie in den mannschaftlichen Erfolgen der vergangenen Jahre widerspiegelt", erklärt Isabella Hartig, die ihren Vertrag um eine weitere Spielzeit verlängerte. "Wir wollen uns auf dem bereits Erreichten aber nicht ausruhen und ich freue mich, weiter in diesem Verein an den ehrgeizigen Zielen zu arbeiten sowie meine eigene Entwicklung voranzutreiben, wozu ich hier optimale Voraussetzungen habe." Die 23-Jährige kam im Sommer 2015 zunächst auf Leihbasis vom FC Bayern München zur TSG, nach zwei Jahren wechselte Hartig fest zum Kraichgau-Club. In der Bundesliga bestritt die gebürtige Nürnbergerin mittlerweile 88 Spiele im Hoffenheim-Trikot. Im Herbst 2019 machte Hartig mit guten Leistungen auf sich aufmerksam und erhielt prompt eine Einladung zur deutschen A-Nationalmannschaft.

Ralf Zwanziger, Abteilungsleiter Frauenfußball der TSG, freut sich über die Vertragsverlängerung der 33-fachen U-Nationalspielerin: "Isabella ist mit ihren Fähigkeiten wie ihrem unvergleichlichen Spielwitz längst ein wichtiger Teil unserer Mannschaft geworden. Auch persönlich ist sie in ihrer Zeit bei der TSG enorm gereift. Zugleich sind wir uns aber sicher, dass sie noch großes Potenzial mitbringt, um sich weiterzuentwickeln und die nächsten Schritte zu machen."

Relevante News

09.08.2022 - 11:26 Uhr
Fußballerin Steinert wechselt von Hoffenheim nach Freiburg
Judith Steinert wechselt innerhalb der Fußball-Bundesliga der Frauen von der TSG 1899 Hoffenheim zum SC Freiburg. Die 26-Jährige ist nach Chiara Bouziane und...
weiterlesen
07.08.2022 - 12:05 Uhr
Deutscher Frauenfußball - Quo vadis?
Die Fußball-EM der Frauen brach alle Rekorde. Wie geht es nun weiter, was bleibt vom Turnier? Bald steht der Bundesliga-Alltag wieder vor der Tür und dann wi...
weiterlesen
07.08.2022 - 11:45 Uhr
Voss-Tecklenburg vor Kanzler-Besuch beim DFB: «Nicht nur reden»
Nur eine gute Woche nach dem EM-Finale schlägt der Kanzler beim Deutschen Fußball-Bund auf. Der Besuch von Olaf Scholz setzt auch den Verband unter Druck, me...
weiterlesen

Relevante Links

Diskutiere mit!

Bisherige Antworten zum Thema: 0.

» Jetzt mitdiskutieren!

Social Bookmarking

Auf Facebook teilen