18.07.2022 - 19:33 Uhr | News | Quelle: dpa sd
Turbine-Rückkehrerin Mori droht nach Meniskusriss lange Pause

-
©Karim El Boujdaini/FC Carl Zeiss Jena
Turbine Potsdams Rückkehrerin Adrijana Mori bleibt vom Verletzungspech verfolgt. Die 21-jährige Slowenin, die in der letzten Spielzeit an Carl Zeiss Jena und Olimpija Ljubljana ausgeliehen war, hat sich in der Vorbereitung am Meniskus verletzt. Das teilte die Stürmerin auf ihrem Instagramkanal mit. Aufgrund vieler Verletzungen, unter anderem einem Kreuzbandriss, kam Mori bisher nur auf vier Spiele im Turbine-Trikot. Nun droht erneut ein langer Ausfall.

Unterdessen hat das Team des neuen Trainers Sebastian Middeke seine ersten beiden Testspiele absolviert. Gegen die männliche C-Jugend von Babelsberg gewann Turbine nach Toren von Sophie Weidauer und Mai Kyokawa 2:1. Von den Männern des SG Töplitz trennte man sich 2:2 (Tore: Wibke Meister, Weidauer). Als nächstes steht für das sich im Umbruch befindliche Team ein Trainingslager in Österreich auf dem Programm.

Relevante News

28.05.2023 - 16:15 Uhr
Münchner Doppel-Party: Bayern-Fußballerinnen sind deutscher Meister
11:1 im Saisonfinale! Die Fußballerinnen des FC Bayern holen sich in einem Torfestival den fünften deutschen Meistertitel, Wolfsburg hat das Nachsehen. Musia...
weiterlesen
25.05.2023 - 18:00 Uhr
Turbine Potsdam: Aderlass geht weiter
Bundesliga-Absteiger Turbine Potsdam muss in der kommenden Saison auf drei weitere Spielerinnen verzichten. Martyna Wiankowska (Foto), Anna Wellmann, Amelie ...
weiterlesen
23.05.2023 - 19:20 Uhr
Duo verlässt Turbine Potsdam
Dem Abstieg von Turbine Potsdam folgen Abgänge zur neuen Saison. Mit Anna Gerhardt und Onyinyechi Zogg verlassen zwei Spielerinnen den Verein. Die 25-jährige...
weiterlesen