11.10.2021 - 15:27 Uhr | News | Quelle: dpa
Turbine-Trainer Chahed trotz 5:0 nicht gänzlich zufrieden

-
©Jennifer Schröder
Souverän 5:0 gegen Schlusslicht Bremen gewonnen, gelungenes Liga-Debüt von Torfrau Anna Wellmann und auch Stürmerin Nina Ehegötz trifft wieder - eigentlich hätten bei Turbine Potsdam alle voll zufrieden sein können. Lediglich Trainer Sofian Chahed war beim Frauenfußball-Bundesligisten nicht allzu überschwänglich.

«Ich habe ein Spiel mit zwei unterschiedlichen Halbzeiten gesehen», sagte Chahed über das Spiel am Sonntag, in dem sein Team bereits 4:0 zur Pause geführt hatte. «Ich war froh über die erste Halbzeit, habe aber auch in der Pause gewarnt, denn ich wusste, dass wenn man mit einem 4:0 in die zweite Hälfte geht, denkt man, man hat das Spiel schon locker gewonnen.» Das Ziel, weiter druckvoll zu agieren und weitere Tore zu erzielen, konnten die Brandenburgerinnen nicht wie gewünscht umsetzen. «Wir hatten eine kleine Blockade im Kopf», sagte Chahed, «aber wir sind eine junge Mannschaft und hoffentlich hat jede Spielerin daraus auch wieder ein wenig gelernt».

Bereits zum Anpfiff gegen Werder sendete Chahed ein Zeichen an seine Spielerinnen, indem er auf sieben Positionen personelle Veränderungen vornahm. «Wir waren der Meinung, dass sich die Spielerinnen, die zuletzt gegen Essen von der Bank kamen, ihren Startelf-Einsatz redlich verdient hatten», sagte er.

Auffällig war auch der Wechsel im Tor. Neuzugang Anna Wellmann rückte erstmals in einem Ligaspiel zwischen die Pfosten für die etatmäßige Nummer eins, Vanessa Fischer. «Beide Torhüterinnen sind leistungsmäßig auf dem gleichen Niveau», sagte Chahed, «Vanessa sah in den letzten Spielen nicht ganz so glücklich aus. Wir wollten fair bleiben und Anna hat sich diese Chance verdient und sie hat es auch sehr, sehr gut gemacht.» Offen ist, wer am Sonntag (13.30 Uhr, MagentaSport) beim SC Sand im Tor stehen wird.

Relevante News

21.10.2021 - 20:25 Uhr
Finnland besiegt Georgien - Korpela und Sainio mit Jubiläum
Finnland siegt auch im zweiten Spiel der laufenden WM-Qualifikation und schlägt auswärts Georgien mit 3:0 (1:0). Die Treffer erzielten Linda Sällström (17. S...
weiterlesen
17.10.2021 - 22:42 Uhr
München und Wolfsburg kassieren in der Bundesliga Niederlagen
FC Bayern München hat am sechsten Spieltag der Bundesliga ihre erste Saisonniederlage kassiert. Der deutsche Meister verlor nach einer turbulenten Schlusspha...
weiterlesen
04.10.2021 - 14:08 Uhr
Cerci trifft wieder und hofft auf Nationalmannschafts-Berufung
Auch der Trainer atmete auf. «Ich freue mich, dass der Knoten endlich bei ihr geplatzt ist», sagte Sofian Chahed nach dem Sieg von Turbine Potsdam auch dank ...
weiterlesen

Relevante Links

Diskutiere mit!

Bisherige Antworten zum Thema: 0.

» Jetzt mitdiskutieren!

Social Bookmarking

Auf Facebook teilen