24.09.2018 - 12:55 Uhr | News | Quelle: SGS Essen | von: Prytz2
U19 Nationalspielerin Johannes bricht sich das Sprunggelenk

-
©FF USV Jena
U19-Nationaltorhüterin Stina Johannes (18) hat sich am Sonntag gegen den VfL Wolfsburg das rechte Sprunggelenk gebrochen. Beim Abwehrversuch blieb die gebürtige Hannoveranerin im Rasen hängen und zog sich eine komplizierte Fraktur des rechten Sprunggelenks zu. Erstversorgung erfolgte durch den Mannschaftsarzt Dr. Thorsten Späth.

Stina Johannes wurde noch am Sonntagabend im Philippusstift operiert. Über den Zeitraum ihres Ausfalls konnte die SGS Essen keine Auskünfte geben.

Essen verlor das Spiel am Ende mit 0:5 gegen den deutschen Meister VfL Wolfsburg. Nach Abpfiff konnte man in viele leere Gesichter sehen.

Relevante News

10.12.2018 - 08:08 Uhr
Kantersiege für Wolfsburg und München
Zwölf Spiele, elf Siege - der VfL Wolfsburg steuert in der Frauenfußball-Bundesliga weiter auf Titelkurs. Vier Tage nach dem ersten Punktverlust in Potsda...
weiterlesen
07.12.2018 - 14:42 Uhr
Auch Lehmann verlängert in Essen
Ina Lehmann hat ihren Vertrag mit der SGS Essen vorzeitig bis zum 30. Juni 2020 verlängert. Die 28-jährige Mittelfeldstrategin spielt nun bereits seit 2009 b...
weiterlesen
05.12.2018 - 21:35 Uhr
Wolfsburg 1:1 gegen Potsdam - Kantersieg für Bayern
Turbine Potsdam hat die beeindruckende Siegesserie des VfL Wolfsburg in der Fußball-Bundesliga der Frauen gestoppt. Die Brandenburgerinnen trotzten dem Spitz...
weiterlesen

Relevante Links

Diskutiere mit!

Bisherige Antworten zum Thema: 0.

» Jetzt mitdiskutieren!

Social Bookmarking

Auf Facebook teilen